Munich Business School und Harvard Division of Continuing Education schließen Kooperationsvereinbarung im Bereich des MBA und der Executive Education

München, 12.10.2021 (PresseBox) - Mit der neuen MBS Boost Option können MBA-Studierende sowie Teilnehmende der Executive-Education-Lehrgänge an der Munich Business School ab sofort Kurse aus dem Professional-Development-Programm der Harvard University’s Division of Continuing Education absolvieren und ihr Wissen vertiefen.

Pünktlich zum Start des Wintersemesters 2021 im September haben die Munich Business School (MBS) und die Harvard Division of Continuing Education (HDCE) eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen, die es MBA-Studierenden und Teilnehmenden ausgewählter Executive-Education-Lehrgänge an der MBS ermöglicht, ihrer Karriere mit Kursen aus der Fortbildungsabteilung der Harvard University einen Schub zu verleihen. Die Kurse, die die Studierenden und Lehrgangsteilnehmer*innen zu vergünstigten Konditionen absolvieren können, wurden dabei gezielt auf das MBA- und Executive-Education-Curriculum abgestimmt, sodass die Teilnehmer*innen ihr an der MBS erworbenes Wissen optimal ergänzen, vertiefen und mit zusätzlichen Perspektiven bereichern können.

ImMBA General Managementwird die HDCE-Kooperation an die fest im Programm verankerten Flagship Courses zu den ThemenResponsible Leadership,Global ManagementundInnovation & Entrepreneurshipgekoppelt. Zu jedem der drei Flagship Courses können die Studierenden thematisch passende Kurse aus dem Professional-Development-Programm der Harvard University’s Division of Continuing Education absolvieren; im jetzigen Studienjahr sind bzw. waren das die ProgrammeBecoming a Leader: Developing your Style and Making Sound Decisions,Strategic Sales Managementund TheConsultant’s Toolkit.

Für MBA-Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael Rüdiger stellt die Integration des Professional-Development-Programms in das MBA-Programm der MBS eine große Bereicherung dar: „Sich wertvolles Wissen anzueignen und persönlich zu wachsen, stehen in unserem MBA-Programm im Zentrum. Das schaffen wir nicht nur durch unsereMBA-Dozierenden, diejahrelange Führungserfahrung mit in den Seminarraum bringen, sondern auch durch geeignete Partnerschaften mit der Wirtschaft, unseren Alumni sowie anderen herausragenden Hochschulen. Mit der MBS BoostOptionbieten wir unseren MBA-Studierenden die einmalige Möglichkeit, anvon der Abteilung für Weiterbildung der Harvard University angebotenen Programmen zur beruflichen Weiterbildung teilzunehmen undihre Karrieredamit weiter nach vorne zu bringen.“

Im BereichExecutive Educationwird die Kooperation zunächst imLehrgangFührung im digitalen Zeitalter: Das MBS-Leadership-Zertifikat, der erstmalig am 22. September 2022 startet, implementiert. Im fünften Modul des flexiblen Programms können die Teilnehmenden neben einem frei wählbaren Modul aus dem Executive-Education-Angebot der MBS als besonderes Highlight auch einen thematisch passenden Leadership-Kurs aus dem Professional-Development-Programm der HDCE absolvieren. Auf diese Weise haben die Teilnehmer*innen ebenso wie die MBA-Studierenden die Möglichkeit, nicht nur ein Hochschulzertifikat der Munich Business School, sondern auch der Harvard Division of Continuing Education zu erwerben.

Für Stefan Baldi, Dekan der Munich Business School, ist der Abschluss der Kooperationsvereinbarung mit der Harvard Division of Continuing Education ein richtiger und wichtiger Schritt für die Herausbildung neuer digitaler Bildungsökosysteme: „Hochschulendes21. Jahrhunderts müssen sich den Herausforderungen kontinuierlich anpassen und dynamische Strukturen und Netzwerke mit allen im Ökosystem Hochschule befindlichen Akteur*innen bilden. Im Sinne von Bildungsökosystemen werden derlei Interaktionen in Zukunft noch viel mehr an Bedeutung gewinnen. Die Kooperation mit demHarvard Division of Continuing Educationist hier ein hervorragendesBeispiel. Wir sindsehrstolz und freuen uns, dass diese Zusammenarbeit jetzt in die Umsetzung geht!“

Nancy Coleman, Dekanin der Division of Continuing Education and University Extension an der Harvard University, zeigte sich ebenfalls begeistert: „Diese Vereinbarung zwischen unseren beiden Institutionen ist eine großartige Gelegenheit für Fachleute, ihre Fähigkeiten zu verbessern und den nächsten Schritt in ihrer beruflichen Entwicklung zu machen. Wir freuen uns, dass die Studierenden der MBS die Bandbreite und das Fachwissen unserer Weiterbildungsprogramme erfahren und dieses Wissen kombinieren können, um ihr Potenzial zu steigern.“
Kooperationen / Fusionen
[pressebox.de] · 12.10.2021 · 09:29 Uhr
[0 Kommentare]
 
Die Infektionen steigen rasch - Neue Debatte ums Impfen
Corona-Impfung
Berlin (dpa) - Die Infektionszahlen steigen rasch, Experten raten zum Impfen und die Äußerungen eines […] (04)
Buy Now-Pay-Later Unternehmen fordern Visa & Co. heraus
MasterCard und Visa sind die beiden weltweit größten Zahlungsnetzwerke für Kredit-, Debit- und Prepaid-Karten und gute Beispiele für Plattformunternehmen, bei denen die führenden Unternehmen in der Regel den […] (00)
 
 
Suchbegriff