Hamburg, 14.10.2021 (lifePR) - Eins vorweg: Bevor es überhaupt etwas zu entsorgen gibt, sollte man darauf achten Müll zu vermeiden. Zum Beispiel indem man seine Lebensmittel achtsamer einkauft, Leitungswasser trinkt oder auch nicht mehr benötigte Kleidung weitergibt anstatt sie wegzuschmeißen. ...

Kommentare

(3) suse99 · Gestern um 08:26
...und Container falsch befüllt werden. Wir haben hier Container für Papier, "Gelben Sack" und Restmüll, aber immer wieder landen Verpackungen im Papier, Restmüll im falschen Container, Kunststoffe im Biomüll,...Da nützt auch der Mensch von Innotec kaum etwas, der zweimal die Woche zur Kontrolle kommt und ein bisschen umräumt. So landet letztlich doch wieder alles in der Verbrennung statt im Recycling.
(2) suse99 · Gestern um 08:19
Wirklich hilfreich wäre es auch, die ganzen unterschiedlichen Kunststoffe besser kenntlich zu machen bzw. die Verpackungen aus einheitlichen Stoffen herzustellen wo sie sich (noch) nicht vermeiden lassen. Und gerade beim Papier sollten die Beschichtungen klar gekennzeichnet sein oder besser abgeschafft. Was aber vor allem Not tut, ist eine sehr viel bessere Aufklärung der Verbraucher. Viele trennen gar nicht oder entsorgen völlig falsch. So landet immer noch viel zu viel im Restmüll weil Tonnen
(1) DasKaetzchen · Donnerstag um 21:52
Jeder Haushalt kann seinen Beitrag zur Gesunderhaltung unserer Erde leisten. Müll vermeiden kann jeder. Kleidung kann weiter gegeben werden und man kann bewusst auf viel verpackte Lebensmittel verzichten.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News