Berlin (dpa) - So gern wäre die SPD gerade auf dem Weg «in die neue Zeit». So hatten die Genossen ihren Umbruch-Parteitag im Dezember überschrieben, unter dem Motto suchen sie jetzt Themen und Tipps für ein Wahlprogramm. Beim ersten dieser Treffen zitierte Generalsekretär Lars Klingbeil ...

Kommentare

(17) Pontius · 26. Mai um 19:11
@12 Und dazu die Grünen noch deutlich hinter sich lassen.
(16) flapper · 26. Mai um 16:12
immerhin hat er noch Haare auf dem Kopf
(15) G-Heinz5 · 26. Mai um 14:47
Schwierig, wirklich schwierig mir vorzustellen, dass der o.a. SPD-Genosse als Nachfolger der 'Lichtgestalt' überhaupt den Anforderungen gewachsen ist, da der Geldgeschenke-Beutel aus Steuern z.B. für klamme Unternehmen defintif leer ist, während deren Gewinne mutmaßlich in den letzten 10 bis 20 Jahren anderweitig verjubelt wurden
(14) Muschel · 26. Mai um 13:36
Aus welcher Versenkung kommt der denn auf einmal?
(13) ventures · 26. Mai um 11:28
mit einem Scholz oder ähnlichem Schwergewicht hätten sie vielleicht eine Chance, so verheizen sie nur einen weiteren Mann! Und bezeichnend ist, dass sich keine(r) aus der sog. Partei-Führung dafür meldet bzw. vorgesehen ist!
(12) gabrielefink · 26. Mai um 11:13
Mützenich als Kanzler - das setzt eine Rot-Rot-Grüne Regierung voraus. Da müssen sich die drei Parteien, besonders aber die SPD, ordentlich ins Zeug legen, um die fehlenden 10% aufzuholen.
(11) Grizzlybaer · 26. Mai um 11:02
Da muss die SPD aber gehörig bei den Wählerstimmen aufholen.
(10) flapper · 26. Mai um 11:00
wir müssen doch mal die Kirche im Dorf lassen
(9) andygewinn11 · 26. Mai um 10:49
Als er noch in die Schule ging hat man sicherlich immer gerufen: "Vergiss deine Mützenich!" -;)
(8) storabird · 26. Mai um 10:44
Dann muß aber viel Öffentlichkeitsarbeit betrieben werden um ihn bekannt zu machen.
(7) locke72 · 26. Mai um 10:37
@5 der ist genauso ein niemand wie seine überflüssige und lächerliche partei
(6) G-Heinz5 · 26. Mai um 10:35
@5 perhaps: John Doe?
(5) ChrisuAlex · 26. Mai um 10:33
Nur weil Sie Ihn nicht kennen ,@1, soll er ein Niemand sein ?
(4) tastenkoenig · 26. Mai um 10:33
Der ist bisher wohl nur den sehr Politikinteressierten ein Begriff. Muss nicht gegen seine Befähigung sprechen, aber ein Zugpferd sieht anders aus.
(3) ircrixx · 26. Mai um 10:30
Mützenich ...? - Hut ab! Wer nimmt das auf seine Kappe ...?
(2) fontanamc · 26. Mai um 10:23
Bitte, wer ???
(1) flapper · 26. Mai um 10:21
ein nobody
 
Diese Woche
14.07.2020(Heute)
13.07.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News