News
 

München verbietet Rammstein-Konzert am Totensonntag

München (dpa) - Die Stadt München hat ein Konzert der Band Rammstein am Totensonntag verboten. Das teilte die Konzertagentur MCT in Berlin mit. Das Kreisverwaltungsreferat bestätigte das Verbot. Das ausverkaufte Konzert wird um zwei Tage verschoben. Rammstein soll nun am 22. November in München auftreten. Die Karten behalten ihre Gültigkeit oder können beim Ticketshop zurückgegeben werden. Die Die martialische auftretende Rockband hatte in der Vergangenheit immer wieder Ärger mit den Behörden.

Musik
21.10.2011 · 10:12 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen