Washington (dpa) - Der frühere FBI-Sonderermittler Robert Mueller soll vor dem Justizausschuss des US-Senats befragt werden. Der republikanische Ausschussvorsitzende Lindsey Graham schrieb am Sonntag (Ortszeit) auf Twitter, einer entsprechenden Bitte der Demokraten werde entsprochen. Er reagierte ...

Kommentare

(3) Mehlwurmle · 15. Juli um 12:40
Die Republikaner würden das nicht zulassen, wenn sie sich nicht sicher wären, dass da nichts neues belastendes zu Tage kommt.
(2) Pontius · 13. Juli um 19:39
Einfach sich selbst begnadigen. Problem gelöst.
(1) k33620 · 13. Juli um 12:02
Baby Donald passiert doch eh nix. Der wird von seinen Buddys geschützt.