Motörhead: Jetzt doch nominiert

Motörhead
Foto: BANG Showbiz
Die beiden Musiker sind nun auch nominiert. Sie waren zuvor trotz 25 Jahre Mitgliedschaft nicht beachtet worden.

(BANG) - Motörheads Mikkey Dee und Phil Campbell sind nun doch für die Rock 'n' Roll Hall of Fame nominiert.

Der ehemalige Frontmann Lemmy Kilmister, Gitarrist 'Fast' Eddie Clarke und Drummer Phil Taylor sind bereits seit 2015, 2018 und 2015 verstorben und wurden für 2020 für eine Aufnahme in die Hall of Fame nominiert. Dee und Campbell äußerten daraufhin Enttäuschung, da auch sie 27 beziehungsweise 36 Jahre lang Mitglieder der Band waren und zur letzten Besetzung gehörten.

Drummer Mikkey Dee beschwerte sich Anfang letzter Woche auf seinem Twitter-Account darüber, nicht bedacht worden zu sein. ''Das ist schlicht falsch, würde ich sagen, und ich weiß, dass Phil ebenfalls sehr enttäuscht sein wird. Wir haben die Flagge zusammen 25 Jahre lang getragen und haben Motörhead zu dem gemacht, was es am Ende war. Wir haben 25 Jahre von 40 gemacht. Die originale Band hielt nur einige Jahre. Sie haben es gestartet, aber wie Lemmy selbst gesagt hat, hätten sie zusammen keine sechs Monate mehr gehalten. Ich glaube nicht, dass wir da angekommen wären, wo wir heute sind, wenn wir nicht 25 Jahre lang getourt wären.''

Nun sind die beiden aber zur Nominiertenliste hinzugefügt worden und am Samstag (20. Oktober) hieß es auf der offiziellen Twitter-Seite von Motörhead: ''Danke an die #ROCKHALL2020, dass Phil und Mikkey hinzugefügt wurde. Alle für einen und einer für alle! #motörhead.''

Musik
21.10.2019 · 09:15 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News