Bonn (dpa) - In der Debatte um einen Wegfall der Briefzustellung an Montagen bekommt die Deutsche Post DHL Schützenhilfe von Experten, muss aber auch Kritik einstecken. Die Monopolkommission veröffentlichte in Bonn ein Gutachten, demzufolge die Post nur noch an fünf statt wie bisher an sechs ...

Kommentare

(6) Mehlwurmle · 04. Dezember um 06:40
Wenn nur noch 5/6 der Leistung erbracht wird, dann sollte auch das Porto entsprechend sinken.
(5) Han.Scha · 03. Dezember um 19:26
Ich bin dafür, die Post von der Briefzustellung ganz zu entlasten. Wer einen Brief zu versenden hat, überweist der Deutschen Post das Porto und ruft den Empfänger an, damit dieser die Sendung, natürlich pünktlich und ungeöffnet, selbst abholen kann. (Ich kann mich nicht mehr an eine Postzustellung am Montag erinnern).
(4) guk · 03. Dezember um 18:27
In den Großstädten, ist es schon seit einiger Zeit üblich, das die Zustellung durch Teilzeitkräften erfolgt. Ihnen wird freigestellt, ob sie Montags zustellen wollen oder nicht. Dieses wird auch von vielen Zustellern genutzt, die tägliche variirende Arbeitszeit liegt am Montagen zwischen 1,5-2 Stunden(wird von der Post/DHL vorgegeben). Wen die 5 Tage Woche, kommen sollte würde ich es aber begrüßen, das man an Stelle des Montags den Samstag frei gibt!
(3) ircrixx · 03. Dezember um 17:35
Ich bin dafür, dass überhaupt keine Post mehr zugestellt wird, denn ich hab sowieso nur Rechnungen und werbung im Briefkasten.
(2) Calinostro · 03. Dezember um 17:01
Bei uns ist der Briefkasten montags eigentlich immer leer. Fast alles kommt ja inzwischen per E-Mail, aber die noch vorhandenen "realen" Briefsendungen verteilen sich logischerweise auf Dienstag bis Samstag. Auch die Werbesendungen "An alle Haushalte mit Tagespost" werden konsequenterweise wohl nie für eine Montagszustellung gebucht. @1 Das Porto wird auch teurer, weil immer weniger verschickt wird. Gegenüber dem Jahr 2000 z.B. spare ich eine Menge Geld für Briefporto.
(1) mimalau · 03. Dezember um 16:44
Und wieder einmal haben sich die Lobbyisten durchgesetzt. Das Porto wird ständig teurer und die Leistung nimmt ab.
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr