Berlin (dts) - Im Streit um eine Kooperation der Union mit Linken oder AfD hat sich Thüringens CDU-Chef Mike Mohring für ein Vier-Parteien-Bündnis ausgesprochen. "Das für Thüringen beste in dieser komplizierten Situation ist eine Vierer-Koalition aus CDU, SPD, Grünen und FDP", sagte Mohring der ...

Kommentare

(14) LordRoscommon · 03. November um 23:06
@13: Naja, man hönnte aus dem Thüringer Wahlergebnis auch den Wählerwillen einer Koalition von Linker und AfD g´herauslesen, nur glaube ich nicht, dass irgendein Linke-Wähler die AfD an Bord haben wollte und umgekehrt. AfD-Wähler müssen sich ernsthaft die Frage gefallen lassen, warum sie eie offenkundig faschistische und rassistische Partei wählen. "Protest" als Argument reicht da nicht, weil es Dummheit bedeutet.
(13) Mehlwurmle · 03. November um 22:53
Die Thüringer haben alle realistischen stabilen Koalitionsregierungen abgewählt, da kann es nur eine Minderheitsregierung geben, wer auch immer die dann anführt. Wobei ich eher damit rechne, dass sich SPD und Grüne weiter mit der Linken verbünden, denn die haben ja schon zusammenregiert. Auch wenn diese Koaltion eigentlich abgewählt wurde (weil keine Mehrheit mehr im Parlament).
(12) storabird · 03. November um 14:25
"Die Thüringer hätten dieses Koalitionsmodell abgewählt" Auch die CDU wurde abgewählt.
(11) wimola · 03. November um 14:23
Er wollte bestimmt "Verlierer-Koalition" sagen ... und versehentlich hat er halt Vierer-Koalition gesagt, der arme Tropf.
(10) LordRoscommon · 03. November um 14:21
Als DER Wahlverlierer schlechthin - jedenfalls bis die FDP aus dem Landtag fliegt - sollte Mohring besser ganz kleine Brötchen backen. Sein loses Mundwerk hat keinerlei Berechtigung.
(9) Volker40 · 03. November um 14:18
So etwas nennen Psychologen wohl Realitätsverlust.
(8) slowhand · 03. November um 14:18
Was nimmt der Mohring? Das Zeug muss gut sein, will ich auch haben. Als Wahlverlierer, mit fast 10% weniger als der Wahlsieger und 11,7% Stimmenverlust gegenüber der letzen Wahl, will er MP werden? Die Thüringer wollten etwas Anderes sonst hätten sie ja mehr Schwarz gewählt und nicht weniger.
(7) Pontius · 03. November um 14:13
Und wenn SPD und Grüne lieber weiter mit den Linken zusammenarbeiten wolle. Will er dann den Stillstand erzeugen? Wird seinen Zustimmungswerten sicherlich hilfreich sein.
(6) Joywalle · 03. November um 14:08
@5 Scherzkeks, Linke einer Meinung mit Faschisten? War wohl nix, oder?
(5) eiC-sChNuFFi · 03. November um 14:06
Das funktioniert solange, bis Afd und Linke doch mal einer Meinung sind, und votieren...
(4) Joywalle · 03. November um 14:05
Wie bekloppt ist man eigentlich, wenn man bei einem Verlust von 30 % an Stimmen gegenüber der Vorwahl nicht schnallt, dass die Bevölkerung einen nicht haben will?
(3) Marc · 03. November um 14:04
Tja, die Wähler haben sich eben für extreme Parteien entschieden...
(2) Sonnenwende · 03. November um 14:01
Schade, Mohring hat anfangs so einen guten Eindruck gemacht - jetzt zeigt er, dass er doch auf Biegen und Brechen regieren will, gegen den Willen des Volkes...wenigstens spricht er sich nach wie vor gegen die AfD aus.
(1) dicker36 · 03. November um 14:00
Stimmt, die CDU hat 2stellig Prozente zugelegt oder nicht? Deshalb haben die ja auch den Anspruch auf den MP Posten.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News