Hamburg (dpa) - Mit Blick auf Elbphilharmonie und Hamburger Hafen haben sich am Mittwoch 50 Menschen gegen Corona impfen lassen. Das Besondere an der Aktion: Ein Luxusauto holte die Menschen zu Hause ab und chauffierte sie in den Stadtteil St. Pauli. Dort konnten sie sich in einer Hotelbar im 20. ...

Kommentare

(6) Dark_Devil · 25. November um 15:37
@5 Erst mal vorweg, ich bin voll geimpft. 2) haben wir keine Impfpflicht und skeptisch zu sein muss man zugestehen, auch wenn man anderer Meinung ist. Dieses Chaos, das nun herrscht besteht nicht erst seit jetzt, sondern schon viel länger. Es wurde von der Politik ignoriert. Lies Dir das bitte mal durch, dann verstehst Du vielleicht etwas besser, was bei uns in Sachsen total schief läuft. <link>
(5) smufti · 25. November um 14:51
Achso, weil die feinen Herren Impfskeptiker jetzt gerade Zeit haben soll alles für sie möglich gemacht werden.....und der Staat ist "zum brechen unfähig"......ja nee is klar, seit fast einem Jahr kann man sich impfen lassen, das hättet ihr euch früher überlegen können......über den Sommer war nix los in den Impfzentren. Ihr seid nicht der Mittelpunkt der Welt......also mein Mitleid hält sich doch in Grenzen......
(4) Mafalda · 25. November um 12:44
Hier in der Stadt sind die Impfzentren ja auch seit August geschlossen. Nun werden Impfstationen eingerichtet, weil die Ärzte völlig überfordert sind. Allerdings muß man sich an diesen Stationen mit stundenlangen Wartezeiten abfinden.
(3) FLGurke · 25. November um 00:21
Dresden Heute mein dritter Versuch unkompliziert zu einer ERST-Impfung zu kommen. Dieser Staat ist zum brechen unfähig.
(2) Dark_Devil · 24. November um 19:51
Ständig wird gesagt, es lassen sich zuwenig impfen, nur wenn man will, geht nix. Ja, es sind auch nun die Boosterimpfungen zusätzlich. Aber trotzdem wurde ja immer von den Chefs der Ärztekammer ect. gesagt, "die Hausärzte schaffen das alles locker". Falsch, tun sie nicht. So wie jetzt wird das nie was, die "Obrigkeit" sollte sich echt mal darum kümmern, nicht immer nur jammern bzw. meckern, wie unwillig doch die Ungeimpften sind. ;-(
(1) Dark_Devil · 24. November um 19:51
"Schlusslicht ist Sachsen mit 57,8 Prozent." Ja leider, den es geht immer noch nicht, weil es ein Desaster ist bei uns. Zb. 2 Bekannte von mir wollten sich nun erstimpfen lassen (waren keine Gegner, sondern bisher Skeptiker). Was ist? Deren Hausärzte nehmen sie nur in eine Liste auf als Impfwillige. Termin gibt es nicht, weil die Ärzte total überlastet sind. Kein Wunder wenn von gut 4000 Ärzten sich grade mal 1800 am impfen beteiligen. Impfzentren alle noch zu und mobile T. gibt es auch zuwenig
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News