Mit Christoph Maria Herbst: Amazon produziert französische Comedyserie

Das nennt sich internationales Denken: Unter dem Titel «Germanized» entsteht für den US-Konzern Amazon eine französische Comedyserie mit Christoph Maria Herbst und Sylvie Testud.

Mit Germanized entsteht zwar die erste französische Eigenproduktion für den Streamingdienst Amazon Prime, doch hinter dem hierzulande mit einem englischen Titel bedachten Format verbirgt sich eine Grenzen sprengende Gemeinschaftsarbeit: Die auf dem französischen Markt Deutsch-Les-Landes betitelte Comedyserie ist eine Prime-Video-Koproduktion mit Bavaria Fiction, Newen und Deutsche Telekom, die in zehn halbstündigen Episoden unter anderem die Schauspieltalente von Stromberg-Star Christoph Maria Herbst, Roxane Duran (Das weiße Band), Marie-Anne Chazel (Die Besucher) und Sylvie Testud (La Vie En Rose, Jenseits der Stille) vorführt.

Während die Serie in Frankreich als Amazon-Original veröffentlicht wird, übernimmt die Deutsche Telekom via EntertainTV Serien den Vertrieb in der Bundesrepublik. Drehstart ist im April in Bordeaux und Umgebung, die Veröffentlichung des Formats ist noch für dieses Jahr anvisiert.

Zu den für die Serie verantwortlichen Regietalenten zählt Denis Dercourt (Das Mädchen, das die Seiten umblättert), erdacht wurde das Format von den Willkommen bei den Sch'tis-Machern Alexandre Carlot & Franck Magnier sowie von heute-show-Kopf Thomas Rogel. Als Chefautoren fungieren Charlot und Magnier sowie Peter Güde, der ebenfalls als Producer an der Serie tätig ist und unter anderem Mord mit Aussicht und Stromberg produziert hat. Produzenten sind Moritz Polter und Oliver Vogel von Bavaria Fiction und Sandra Ouaiss im Auftrag von Newen. Als Telekom-Titel wurde die Serie bereits im Herbst 2017 angekündigt, dass sich Amazon an dem Format beteiligt, wurde erst jetzt öffentlich gemacht.

Und darum dreht sich die Serie: Der wunderschöne französische Küstenort namens Ustarrezpetu hat den wirtschaftlichen Anschluss verpasst und ist mit seinen rund 1.800 Einwohnern alles andere als der Hotspot der Region. Schlimmer noch: Bürgermeisterin Martine hat das Dorf endgültig in den Ruin getrieben, sodass nur noch ein Ausverkauf vor der Pleite retten kann. Da kommt der Chef eines bayrischen Automobil-Produktdesign-Unternehmens her und übernimmt das Dorf, weil er dort keine Unternehmenssteuern zahlen muss ...
Nachrichten / TV-News
14.02.2018 · 09:40 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
21.08.2018(Heute)
20.08.2018(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙