Misserfolg mit Ansage: Wo die Liebe hinfällt

Drei Freitag im Januar, zwei im Februar - dann war Wo die Liebe hinfällt gesendet. Gut lief es nie wirklich, dennoch grüßt das Format zehn Monate später erneut aus der Primetime.
Bild: Quotenmeter

Wie hätte diese Programmierung ansatzweise eine Erfolg werden können? Wo die Liebe hinfällt - Jedes Paar ist anders lief Anfang des Jahres bei VOX in der Freitags-Primetime an fünf Abenden, keiner dieser Abende lief gut. Zum 14. Januar schauten noch versöhnliche 0,9 Millionen Zuschauer das neue Format, den Abschluss zum 11. Februar wollten dann noch 0,87 Millionen sehen. In Marktanteilen gesprochen, holte VOX mit dem Format zwischen 3,1 und 2,6 Prozent, hier von einem akzeptablen Primetime-Format zu sprechen, wäre vermessen. Die Zielgruppe lieferte nicht besser ab, die beste Folge, Folge zwei, holte 0,43 Millionen Umworbene und damit 6,1 Prozent am Zielgruppen-Markt. Im Vergleich ging es in Folge vier mit 0,33 Millionen bis auf 5,2 Prozent runter.

Lange Rede, kurzer Sinn: Schon im Frühjahr lief die Show nicht gut. VOX: Holen wir das Ding zurück! So erscheint die Planung zumindest, denn wirklich Sinn macht die Programmierung nicht. Jedenfalls holt Wo die Liebe hinfällt - Jedes Paar ist anders gestern erwartbar schlechte 0,52 Millionen Zuschauer ab, der hiermit verbundene Marktanteil erschreckt mit 2,0 Prozent. Auch die Zielgruppe gewinnt keinen Blumentop, mit 0,28 Millionen Umworbenen waren 5,1 Prozent möglich.

Und wieder ist es damit für VOX einfach bitter. Ab 17 Uhr holte der Sender mit der roten Kugel gute und vor allem konstant steigende Quoten. Den Start machte Zwischen Tüll und Tränen, die Show steigerte die Reichweite von 0,37 auf 0,8 Millionen. Weiter ging es mit First Dates - Ein Tisch für Zwei, bei dem schon 0,95 Millionen Zuschauer folgen wollten, Das perfekte Dinner holte schließlich im direkten Vorlauf der Primetime 1,15 Millionen Fernsehende ab. Dann kam Wo die Liebe hinfällt.

Quoten / Täglich aktuell / Quotennews
[quotenmeter.de] · 03.12.2022 · 08:04 Uhr
[0 Kommentare]
 
Zwei Geständnisse im «Kinderzimmer-Dealer»-Prozess
Leipzig (dpa) - Im Prozess gegen einen als «Kinderzimmer-Dealer» bekannt gewordenen Mann aus […] (00)
Kuo sieht Periskop-Kameraobjektiv nur bei iPhone 16 Pro Max Modell
Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo bleibt 2024 das iPhone 16 Pro Max das einzige iPhone-Modell mit einer […] (00)
Atomic Heart – Werft im Trailer einen Blick auf das actionreiche Gameplay
Publisher Focus Entertainment und Entwickler Mundfish veröffentlichen heute brandneue Gameplay-Szenen in […] (00)
«Ginny & Georgia» dominieren die Nielsen-Charts
Der meistgestreamte Titel über alle Streaming-Dienste hinweg war in der ersten Woche des Jahres Ginny & […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News