Mineral Mountain: Horizontalbohrung liefert typische Homestake-Vererzung

Goldbarren und Münzen / Quelle: AdobeStock
Hamburg, 14.11.2019 (PresseBox) - Die laufende Horizontalbohrung (ST19-011) auf dem Standard Mine Goldprojekt von Mineral Mountain Resources Ltd. (TSXV: MMV, FRA: M8M) in South Dakota hat in einer Tiefe von 374 Metern bis 383 Meter einen Typ von Mineralisierung durchteuft, wie er für goldhaltige Zonen im Homestake Distrikt charakteristisch ist. Insbesondere der hohe Gehalt an Arsenpyrit (>50%) ist für die Geologen aufschlussreich. Die Analyse des Bohrkerns steht allerdings noch aus, das teilt die Gesellschaft heute in einem Projektupdate mit.

Insgesamt ist die von der Öl- und Gasexploration inspirierte Horizontalbohrung bis zum 10. November bis zu einer Tiefe von 655 Metern vorangeschritten. Das Ziel dieser innovativen Bohrung ist es, das Potenzial einer gebänderten Eisenformation (Banded Iron, BIF) zu testen, die sich von der historischen Standby Mine über mehrere Kilometer in südwestlicher Richtung erstreckt. Bereits Homestake Mining hatte diese Struktur erkannt und 1986 und 1987 mit konventionellen Bohrungen von der Oberfläche getestet. An zwei, je 750 Meter voneinander entfernte Stellen wurde seinerzeit bereits Goldmineralisierung gefunden. Die moderne Technik der Horizontalbohrung ermöglicht gegenüber der konventionellen Exploration durch vertikale Bohrungen erhebliche Einsparungen. Mineral Mountain schätzt die Ersparnis auf 90 Prozent. Außerdem stehen Mineral Mountain moderne geophysikalische Messmethoden zur Verfügung, die der Homestake Konzern noch nicht nutzen konnte. Eine 3D-Längsansicht mit Blick in Richtung West-Südwest zeigt die Bohrfortschritte.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel:

Mineral Mountain: Horizontalbohrung liefert typische Homestake-Vererzung

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34 WpHG weisen wir darauf hin, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Mineral Mountain halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Mineral Mountain) steht, direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Mineral Mountain entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Mineral Mountain profitieren.
Forschung und Entwicklung
[pressebox.de] · 14.11.2019 · 16:58 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News