Mindestlohn könnte unter 10 Euro bleiben

Berlin (dpa) - Der Mindestlohn könnte auch im kommenden Jahr bei unter 10 Euro bleiben. Entsprechende Berechnungsgrundlagen liegen der Mindestlohnkommission vor, die alle zwei Jahre die Anpassung der Lohnuntergrenze vorschlägt, berichtet die dpa aus Kommissionskreisen. Die «Wirtschaftswoche» hatte das zuvor gemeldet. Demnach könnte 2021 der Mindestlohn von 9,35 Euro auf 9,82 Euro steigen. Eine Grundlage für die Entscheidung über die künftige Mindestlohnhöhe sind die Tariferhöhungen in den vergangenen beiden Jahren.

Arbeitsmarkt / Bundesregierung / Mindestlohn / Deutschland
14.02.2020 · 16:46 Uhr
[0 Kommentare]
 

Herzogin Meghan: Habe Fehlgeburt erlitten

Herzogin Meghan
London/New York (dpa) - Herzogin Meghan (39) hat im vergangenen Juli eine Fehlgeburt erlitten. Sie verlor […] (02)

Nicole Kidman litt unter ihrer Größe

Nicole Kidman
(BANG) - Nicole Kidman litt als Jugendliche unter ihrer Größe. Die 53-jährige Schauspielerin zieht mit […] (00)
 
 
Diese Woche
25.11.2020(Heute)
24.11.2020(Gestern)
23.11.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News