Mindestens fünf Tote nach Taifun auf Philippinen

Manila (dpa) - Mit stürmischem Regen ist Taifun «Mirinae» über die Philippinen gezogen und hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Vier Menschen werden vermisst, darunter ein Vater und sein dreijähriger Sohn. Ihr Auto war in einen Fluss gestürzt. Das Unwetter traf die östlichen Provinzen mit starkem Wind und heftigen Niederschlägen. Zahlreiche Ortschaften meldeten Überschwemmungen, Erdrutsche und weitreichende Stromausfälle.
Unwetter / Philippinen
31.10.2009 · 09:33 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×