Mindestens 13 Tote bei Zugunglück in Afrika

Dschibuti (dts) - Im afrikanischen Dschibuti sind nahe der Stadt Holl-Holl bei einem Zugunglück mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen, 24 weitere wurden verletzt. Das berichten staatliche Medien unter Berufung auf örtliche Hilfsdienste. Bei dem verunglückten Zug handelte es sich um einen Viehtransport, den die Menschen als Mitfahrgelegenheit nutzten. Die Ermittlungen zur Unglücksursache dauern an.
Dschibuti / Zugunglück
27.07.2009 · 14:10 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
21.11.2018(Heute)
20.11.2018(Gestern)
19.11.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 ×