Bamberg (dpa) - Mit nur ein paar Klicks können sich Verbraucher ein ganzes Sortiment nach Hause bestellen: Pullover in drei verschiedenen Farben, den Fernseher aus der Werbung oder eine Matratze zum Probeliegen. Alles auf Rechnung. Wenn die Farbe nicht gefällt oder die Matratze doch nicht so bequem ...

Kommentare

(7) Todt · 09. Oktober um 21:36
@6 war da nicht was mit den Tafeln, die dann nix gespendet bekommen durften. Aber wir schweifen ab - es geht um die Retouren:/
(6) gabrielefink · 09. Oktober um 21:34
Aber spenden geht. Das kann man sogar steuerlich geltend machen. ;o)
(5) Todt · 09. Oktober um 21:31
Verschenken geht nach den deutschen steuerregeln vermutlich nicht ;)
(4) setto · 09. Oktober um 20:09
"Außerdem müsse Wegwerfen mehr Geld kosten" Falsch, retour müsse Geld kosten, dann wird sich schon überlegt ob man unbedingt 3 Größen bestellen muss
(3) flapper · 09. Oktober um 18:57
könnte man auch an die Tafeln geben
(2) Wasweissdennich · 09. Oktober um 13:24
Einfach ein Startup draus machen das sich um die Verwendung kümmert hilft wohl mehr als alles forschen & regeln zusammen
(1) gabrielefink · 09. Oktober um 12:50
Wunderschöne Konsumwelt und Wegwerfgesellschaft. Die Ressourcen sind begrenzt. Mal sehen, wie lange das noch gut geht!
 
DAX
DowJones
TecDAX
NASDAQ

Chart
Intraday
1 Woche
3 Monate
1 Jahr

 
Diese Woche
16.10.2019(Heute)
15.10.2019(Gestern)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News