Mexikos Nationalgarde stoppt «Karawane» aus 1000 Migranten

Verzweiflung
Foto: Marco Ugarte/AP/dpa
Eine von der mexikanischen Nationalgarde an der Weiterreise gehinderte Migrantin an der Grenze zwischen Guatemala und Mexiko.

Ciudad Hidalgo (dpa) - An Mexikos Südgrenze hat es Zusammenstöße zwischen Migranten und Sicherheitskräften gegeben. Geschätzt rund 1000 Mittelamerikaner hatten am Donnerstag den Grenzfluss Suchiate aus Guatemala überquert.

Nachdem sie auf mexikanischer Seite einige Kilometer weit gelaufen waren, versperrten Soldaten der Nationalgarde ihnen den Weg. Es kam zu Steinwürfen durch Migranten und den Einsatz von Tränengas durch die Soldaten.

Dies war auch am Montag geschehen, nachdem rund 500 Menschen das niedrig stehende Wasser des Flusses zu Fuß durchquert hatten. Die meisten wurden festgenommen, einige wenige tauchten in Mexiko unter.

Die Migranten gehörten größtenteils einer sogenannten Karawane von rund 3500 Menschen an, die vergangene Woche aus Honduras auf der Flucht vor Gewalt und Armut in Richtung USA aufgebrochen waren. Mexiko verwehrt den Migranten die Durchreise zur US-Grenze.

Nach Angaben von Mexikos Außenminister Marcelo Ebrard vom Dienstag entschieden sich etwa 1400 Mittelamerikaner, Asyl oder eine andere Aufenthaltsgenehmigung in Mexiko zu beantragen. Weitere rund 1000 Migranten hätten um eine Rückführung in ihre Heimat gebeten.

Der geschäftsführende US-Heimatschutzminister Chad Wolf teilte mit, Dutzende Beamte des Ministeriums unterstützten in Mittelamerika die Behörden. Dadurch seien Hunderte Personen festgenommen und in ihre Heimat zurückgeschickt worden. Sollten Angehörige der «Karawane» die US-Grenze erreichen, würden sie schnell «entfernt».

Zwischen Ende 2018 und Anfang 2019 waren mehrere «Karawanen» bis zur Südgrenze der USA gelangt. US-Präsident Donald Trump nutzte das Thema vor den Kongresswahlen 2018, um seine Anhänger zu mobilisieren. Er will die illegale Einwanderung in die USA unter anderem mit einer Mauer an der Grenze mit Mexiko stoppen. Er drohte dem südlichen Nachbarland mit Strafzöllen, wenn es nicht mehr unternehme, um die Migration einzudämmen. Daraufhin kam es im vergangenen Juni zu einer Vereinbarung der beiden Staaten, wonach Mexiko Tausende Soldaten seiner Nationalgarde an den Grenzen einsetzte. Die Zahl der illegalen Grenzübertritte in die USA sank seitdem deutlich.

Später unterschrieben die USA auch mit den Ländern des «Nördlichen Dreiecks» Mittelamerikas - Guatemala, Honduras und El Salvador - Migrationsabkommen. Demnach können Migranten, die die USA erreichen, in diese Länder zurückgeschickt werden, wenn sie sie auf ihrem Weg nach Norden betreten, dort aber kein Asyl beantragt haben. Der Großteil derjenigen, die in den USA beim illegalen Übertritt der Grenze mit Mexiko festgesetzt werden, stammt aus diesen Ländern. Die Gewaltraten dort gehören zu den höchsten der Welt.

Mexikos linkspopulistischer Präsident Andrés Manuel López Obrador, der seit Dezember 2018 regiert, hatte im Wahlkampf eine bessere Behandlung von Migranten versprochen. Seine Regierung will mit Investitionen in die Länder des «Nördlichen Dreiecks» Arbeitsplätze schaffen und damit die Fluchtursachen bekämpfen. Kritiker meinen, durch die Umsetzung der Vereinbarung mit den USA verwandele sich Mexiko selbst in Trumps Mauer.

Migration / Mexiko / USA / Guatemala / Honduras / El Salvador
24.01.2020 · 03:04 Uhr
[0 Kommentare]

Top-Themen

25.02. 05:10 | (12) Merz will Kandidatur für CDU-Vorsitz bekanntgeben
25.02. 05:00 | (02) 70 Prozent der Leiharbeiter profitieren nicht von "Equal Pay"
25.02. 05:00 | (01) Gutachten: In Pflegeheimen sind über 100.000 Pflegekräfte zusätzlich nötig
25.02. 03:06 | (06) MeToo-Meilenstein: Weinstein der Vergewaltigung schuldig
25.02. 02:54 | (00) Gesundheitsminister beraten über Coronavirus-Ausbreitung
25.02. 01:00 | (04) Müntefering will entschlossenes Vorgehen gegen Rechtsextremismus
25.02. 00:00 | (01) Zusammensetzung der Rentenkommission: Rürup kritisiert Bundesregierung
25.02. 00:00 | (02) INSA: Grüne und Linkspartei legen zu - AfD und FDP verlieren
25.02. 00:00 | (04) Immer mehr Rentenversicherte zahlen Extra-Beiträge in Rentenkasse
24.02. 23:18 | (28) Auto fährt in Nordhessen in Karnevalsumzug - 30 Verletzte
24.02. 23:17 | (24) FDP nur mit einer Abgeordneten in Hamburgischer Bürgerschaft
24.02. 22:43 | (03) 1. Bundesliga: Union Berlin gewinnt in Frankfurt
24.02. 22:13 | (05) US-Börsen lassen stark nach - Euro und Goldpreis legen zu
24.02. 21:49 | (06) Scholz sieht keinen der CDU-Kandidaten als künftigen Bundeskanzler
24.02. 21:25 | (34) Immer mehr Sperrzonen und immer mehr Tote in Italien
24.02. 20:58 | (07) FDP in Hamburg an Fünf-Prozent-Hürde gescheitert
24.02. 20:18 | (02) Offiziell: FDP scheitert in Hamburg an Fünf-Prozent-Hürde
24.02. 20:01 | (00) Thüringen: Kipping begrüßt partielles Einlenken von Bundes-CDU
24.02. 19:34 | (04) SpaceX beschafft sich neues Geld und ist jetzt 36 Milliarden Dollar wert
24.02. 19:25 | (00) Deutsche Börse überprüft Regeln zu Quartalberichterstattung
24.02. 19:23 | (14) Auch Friedrich Merz will CDU-Chef werden
24.02. 18:39 | (03) Harvey Weinstein wegen Sexualverbrechen von Jury schuldig gesprochen
24.02. 18:09 | (02) Thüringer CDU: Verabredung mit Linke, SPD und Grünen hält
24.02. 17:57 | (06) US-Anwalt: Assange hat Menschen in Gefahr gebracht
24.02. 17:52 | (01) Polizei: Autofahrer vorsätzlich in Karnevalsumzug bei Kassel gefahren
24.02. 17:49 | (00) DAX stark im Minus - Lufthansa-Aktie mit kräftigem Kurseinbruch
24.02. 17:26 | (00) Kramp-Karrenbauer wirft Klingbeil «Schmutzkampagne» vor
24.02. 17:03 | (00) Kurator will mehr Umweltbewusstsein bei Transport von Kunstwerken
24.02. 16:42 | (01) Coronavirus: Kommunen schließen Städte-Abriegelung derzeit aus
24.02. 16:24 | (00) Brinkhaus: Parteitags-Ergebnis müssen alle Kandidaten akzeptieren
24.02. 16:06 | (01) Auto fährt in Karnevalsumzug bei Kassel - Mehrere Verletzte
24.02. 15:34 | (00) Berichte: Auto rast in Rosenmontagszug bei Kassel - mehrere Verletzte
24.02. 15:32 | (16) Mutmaßlicher Clan-Patient: Schutz kostete rund 900.000 Euro
24.02. 15:17 | (05) Trump verspricht Indien Unterstützung gegen China
24.02. 14:59 | (07) AfD will verbal abrüsten: Keine Heimat für Rassisten
24.02. 14:57 | (02) Dortmund: 30-Jährige in Wohnung getötet
24.02. 14:43 | (07) Coronavirus: BDI fürchtet schwere Auswirkungen auf Konjunktur
24.02. 14:19 | (00) CDU verzichtet vor Parteitag auf Regionalkonferenzen
24.02. 13:48 | (05) Immer mehr Covid-19-Fälle: Welches Risiko hat Deutschland?
24.02. 13:45 | (00) Breher sieht Mitverantwortung von Bundes-CDU für Hamburg-Ergebnis
24.02. 13:45 | (17) Rosenmontagszüge rollen - Klare Kante gegen Rechts
24.02. 13:33 | (00) Gauweiler fordert Begnadigung von Assange
24.02. 12:58 | (00) Bundesamt für Justiz rechnet mit weiteren Massenverfahren
24.02. 12:49 | (01) Petition fordert Freigabe von NSU-Akten in Hessen
24.02. 12:46 | (02) Zahl der Coronavirus-Fälle in Italien steigt auf über 200
24.02. 12:30 | (01) DAX lässt am Mittag stark nach - Ifo-Index stärker als erwartet
24.02. 12:21 | (01) 42-jähriger Franzose stirbt bei Verkehrsunfall im Saarland
24.02. 12:07 | (04) Leon Goretzka will KZ-Besuche als Pflichtveranstaltung
24.02. 11:57 | (00) Berichte: CDU plant Sonderparteitag am 25. April in Berlin
24.02. 11:50 | (00) Berichte: CDU-Sonderparteitag soll am 25. April stattfinden
24.02. 11:46 | (00) Industrie gespalten bei digitaler Plattform-Ökonomie
24.02. 11:32 | (03) Berichte: Wahlpanne in Hamburg bestätigt - FDP verliert Stimmen
24.02. 11:12 | (03) Trotz Trump: Warum die CO2-Emissionen der USA im vergangenen Jahr stark gesunken ...
24.02. 10:36 | (01) Tschentscher bekräftigt Gesprächsangebot an Hamburger CDU
24.02. 10:26 | (01) Stamp: Hamburger FDP ist um Arbeit "betrogen"
24.02. 10:24 | (08) Rot-grüner Wahlsieg in Hamburg - FDP-Ergebnis ungewiss
24.02. 10:23 | (01) Klingbeil sieht Hamburger SPD als Vorbild für Bundespartei
24.02. 10:20 | (00) China verschiebt Volkskongress wegen Coronavirus
24.02. 10:03 | (01) Ifo-Geschäftsklimaindex legt leicht zu
24.02. 10:02 | (00) Ifo-Geschäftsklimaindex im Februar leicht gestiegen
24.02. 10:00 | (02) Pete Buttigieg zweifelt Vorwahl-Ergebnisse in Nevada an
24.02. 09:47 | (00) Kramp-Karrenbauer verzichtet auf Vorschlag für CDU-Vorsitz
24.02. 09:45 | (00) Steinmeier beginnt Staatsbesuch in Kenia
24.02. 09:37 | (00) China verschiebt Nationalen Volkskongress wegen Coronavirus
24.02. 09:33 | (00) DAX startet vor Ifo-Daten kräftig im Minus - Coronavirus belastet
24.02. 09:27 | (00) Maas besorgt über globalen Handelsstreit
24.02. 09:20 | (03) SPD-Generalsekretär: FDP gehört nicht mehr zur "Mitte"
24.02. 08:52 | (03) Doc Morris: Verzicht auf Rabatt für verschreibungspflichtige Arznei
24.02. 08:32 | (25) Göring-Eckardt sieht Grüne als "Anker für viele Menschen"
24.02. 08:12 | (02) GKV-Spitzenverband kritisiert Patientendaten-Schutzgesetz
24.02. 07:59 | (02) Politologe: Hamburg-Wahl ist "persönlicher Erfolg" von Tschentscher
24.02. 07:43 | (37) Bundestagspräsident beklagt überbordenden Sozialstaat
24.02. 07:32 | (01) IW warnt Spahn vor starrer Personalvorgabe für Pflegeheime
24.02. 07:14 | (09) Schwesig: SPD kann mit Hamburger Weg wieder erfolgreich sein
24.02. 05:00 | (03) Nach Hanau: Winnenden-Opfer für schärferes Waffenrecht
24.02. 00:57 | (34) Coronavirus-Verdacht: Züge aus Italien am Brenner angehalten
24.02. 00:23 | (13) Weil warnt SPD vor zu großer Annäherung an Grüne und Linke
23.02. 23:40 | (03) Österreich nimmt Zugverkehr nach Italien wieder auf
23.02. 23:31 | (03) SPD stärkste Kraft in Hamburg - Auch AfD und FDP drin
23.02. 23:22 | (39) Wahltriumph für Rot-Grün in Hamburg
23.02. 23:16 | (13) Vorläufiges Ergebnis: AfD und FDP in Hamburger Bürgerschaft
23.02. 22:03 | (17) AfD laut neuen Hochrechnungen doch über 5-Prozent-Hürde in Hamburg
23.02. 21:49 | (06) Österreich unterbricht wegen Coronavirus Zugverkehr nach Italien
23.02. 20:51 | (16) Neue ARD-Hochrechnung sieht AfD in Hamburg bei 5,1 Prozent
23.02. 20:21 | (26) Bernd Lucke freut sich über AfD-Wahlschlappe in Hamburg
23.02. 20:01 | (08) Neue ARD-Hochrechnung: AfD in Hamburg bei 4,9 Prozent
23.02. 19:59 | (30) Fridays for Future stellt Forderungen an neue Regierung in Hamburg
23.02. 19:51 | (00) 1. Bundesliga: Wolfsburg gewinnt gegen Mainz
23.02. 19:17 | (08) Erste Hochrechnung bestätigt AfD-Scheitern in Hamburg
23.02. 18:55 | (05) SPD hat in Hamburg drei Machtoptionen
23.02. 18:55 | (26) Zehntausend bei Trauerzug in Hanau
23.02. 18:13 | (13) ARD und ZDF prognostizieren Wahl-Debakel für AfD in Hamburg
23.02. 18:02 | (18) ARD/Infratest: SPD bei Hamburg-Wahl stärkste Kraft draußen
23.02. 17:54 | (00) Zahl der Virus-Toten in Italien steigt auf drei
23.02. 17:36 | (03) Mögliches USA-Taliban-Abkommen: Trump optimistisch
23.02. 17:33 | (06) Sanders hängt Konkurrenz bei Vorwahl in Nevada ab
23.02. 17:21 | (01) 1. Bundesliga: Leverkusen siegt gegen Augsburg
23.02. 16:45 | (13) Stuntman «Mad Mike» stirbt in selbstgebauter Rakete
23.02. 16:35 | (03) Senftleben: CDU muss Beschluss zu AfD und Linken korrigieren
23.02. 16:19 | (17) CDU-Kooperation mit Linker in Thüringen - Bundes-CDU dagegen
 
Diese Woche
26.02.2020(Heute)
25.02.2020(Gestern)
24.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News