#MeToo-Satire: ZDF dreht Miniserie «#PRICKS»

Zwei Therapeutinnen nehmen sich in der Serie einer Handvoll Männern an, gegen die Vorwürfe sexueller Übergriffe laut wurden.

Schon im Juni 2019 wurde bekannt, dass das ZDF eine Comedyserie plant, die sich dem Thema #MeToo annimmt. Nun hat endlich die Produktion an der Satire-Miniserie mit dem Titel #PRICKS begonnen: Wie der Mainzer Sender mitteilt, finden im brandenburgischen Bad Saarow derzeit die Dreharbeiten für die ZDF-Koproduktion statt, die aus dem Formatlabor Quantum der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel stammt.

Regie bei #PRICKS führen Isabell Šuba und Lilli Tautfest. Die Drehbücher schrieben Viktoria So Hee Alz und Florian Frei. Vor der Kamera stehen Bärbel Schwarz, Karin Hanczewski, Sebastian Brandes, Nikolaus Kühn, Steffen C. Jürgens, Karim Ben Mansur und Belinde Ruth Stieve.

Die Serie handelt von zwei Therapeutinnen, die mit einer Handvoll Männern zu tun haben, die durch #MeToo-Skandale in gesellschaftliche Ungnade gefallen sind. Nun unterwerfen sie sich in einem abgeschiedenen Resort Frauen, während sie vom Comeback träumen – nicht wissend, dass die Frauen ebenfalls eine Leiche im Keller haben … Gedreht wird voraussichtlich bis 5. März 2020. Die Ausstrahlung ist für den Frühsommer 2020 geplant.
News / TV-News
26.02.2020 · 14:36 Uhr
[0 Kommentare]
 

Chinesischer Menschenrechtsanwalt aus Haft entlassen

Menschenrechtsanwalt Wang Quanzhang
Peking (dpa) - Der chinesische Bürgerrechtsanwalt Wang Quanzhang ist nach Ablauf seiner Haftzeit aus dem […] (05)

Jason Bateman liebt die Regie-Herausforderung

Jason Bateman
(BANG) - Jason Bateman genießt die Herausforderung beim Regie führen. Der Schauspieler ist den Zuschauern […] (00)
 
 
Diese Woche
06.04.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News