Merkel und Berlusconi besuchen verwüstetes Onna

L'Aquila (dpa) - Unmittelbar vor Beginn des dreitägigen G8-Gipfels im italienischen L'Aquila hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das von dem verheerenden Erdbeben Anfang April schwer verwüstete Dorf Onna besucht. In Begleitung des Gipfel-Gastgebers, Italiens Ministerpräsident Silvio Berlusconi, verschaffte sich die Kanzlerin einen Überblick über die schweren Verwüstungen in dem kleinen Abruzzenort bei L'Aquila. Onna wurde von dem Erdbeben am 6. April zu über 90 Prozent zerstört. 45 der rund 300 Einwohner kamen ums Leben.
G8 / Gipfel / Merkel
08.07.2009 · 11:55 Uhr
[2 Kommentare]
 
Diese Woche
16.08.2018(Heute)
15.08.2018(Gestern)
14.08.2018(Di)
13.08.2018(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙