Riad/Berlin (dpa) - Zum Auftakt des G20-Gipfels haben mehrere Teilnehmer zum gemeinsamen Kampf der Staaten gegen die weltweite Corona-Pandemie aufgerufen. Eine derartige globale Herausforderung könne «nur mit einer globalen Kraftanstrengung überwunden werden», sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am ...

Kommentare

(8) Volker40 · 21. November um 17:31
Sollte man nicht das Land als Gastgeber bezeichnen wo die Server für die Videokonferenz stehen?
(7) osterath · 21. November um 15:31
@6, marc, das stimmt auffallend, grins
(6) Marc · 21. November um 15:28
@3 Das Beste: Man kann die lame duck stummschalten :P
(5) osterath · 21. November um 13:37
herr trumpel sollte sich da raushalten, er hat sowieso nichts mehr zu sagen.
(4) krebs77 · 21. November um 11:03
Hatte Trumpel beim letzten G20 in Hamburg nicht die Klimapolitik und den freien Welthandel boykottiert? Hat er die Bedingungen der WTO nicht erst ( halbherzig ) akzeptiert nachdem man ihm * Billigung * zugesprochen hat? Hat er nicht lieber mit Putin gesäuselt statt Über das Pariser Abkommen ( aus dem er ja raus ist ) zu verhandeln? Was WILL DER denn noch auf diesem Gipfel? Noch mehr Amerika First * geht ja wohl nicht. Mit China kuscheln geht auch nicht mehr.
(3) Friedrich1953 · 21. November um 10:28
Sie konferieren doch per Video! Das ist ein Beitrag zum Klimaschutz! Und Herr Trump kann dann dazwischen twittern!
(2) MrBci · 21. November um 09:54
Er wird sich hinstellen und sagen: ICH BIN IMMUN "ironi off"
(1) Pontius · 21. November um 09:53
Gibt es da einen Golfplatz in der Nähe?
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News