Berlin (dpa) - Die reguläre Rente soll in Deutschland nach den Vorstellungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in absehbarer Zukunft nicht später als bereits geplant beginnen. Steigender Beliebtheit erfreuen sich die Möglichkeiten, gegen Sonderbeiträge früher ohne Abschläge in Rente zu gehen. ...

Kommentare

(1) Marc · 23. Juni um 19:33
"Zum Beispiel würde bei einer Bruttorente von 800 Euro im Monat in den alten Bundesländern und einem Jahr vorzeitigem Rentenbeginn die Rentenminderung 3,6 Prozent oder 28,80 Euro betragen. Zum vollen Ausgleich dieser Minderung müsste ein Betrag von rund 6750 Euro in die Rentenversicherung eingezahlt werden." Rechnet sich dann erst, wenn man ~20 Jahre lang Rente bezieht...sofern nicht noch Steuern abgehen, aber ggf. spart man beim Einzahlen auch Steuern.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News