Merkel fordert Putin zu Deeskalation in Ostukraine auf

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einer Deeskalation an der Grenze zur Ukraine aufgefordert. Das teilte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer mit. In einem Telefon am Donnerstag sei es um die verstärkte russische Militärpräsenz im Umfeld der Ostukraine gegangen.

Merkel habe Putin aufgefordert, diese Truppenverstärkungen wieder abzubauen. Andere außenpolitische Themen, wie Syrien, Libyen und Bosnien-Herzegowina seien ebenfalls Gegenstand des Gesprächs gewesen. Auch der Fall Nawalny sei "angesprochen" worden, teilte die stellvertretende Sprecherin der Bundesregierung mit.
Politik / DEU / Russland / Ukraine
08.04.2021 · 14:53 Uhr
[4 Kommentare]
 

Tschechien weist 18 russische Botschaftsmitarbeiter aus

Zerstörtes Munitionslager
Prag (dpa) - Tschechien wirft Russland vor, in die Explosion eines Munitionslagers im Jahr 2014 verwickelt […] (13)

Die berühmtesten Casinos der Welt

Jedes Jahr reisen Millionen begeisterte Spieler in die Casino Metropolen dieser Welt, um ihrem Hobby in entspannter und luxuriöser Atmosphäre nachzugehen. In den Casino Hochburgen erwarten die Spieler […] (00)