Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel hält es für viel zu früh, über eine Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie zu sprechen. Sie wolle «sehr klar sagen, dass im Augenblick nicht der Zeitpunkt ist, über die Lockerung dieser Maßnahmen zu sprechen», sagte sie in Berlin. Im Moment ...

Kommentare

(12) Grizzlybaer · 27. März um 15:22
@11 Weil Herr Pistorius das Thema aufgebracht hat, wollte die Bundeskanzlerin gegensteuern!
(11) Honeyflower · 27. März um 13:34
Warum muss die das überhaupt sagen? Das ist doch logisch, dass es noch viel zu früh ist.
(10) Marc · 27. März um 12:15
Die Debatte jetzt ist total unnötig früh, denn dadurch werden sich manche, denen die Decke auf den Kopf fällt dazu ermuntert fühlen gegen die Maßnahmen zu verstoßen.
(9) anamia · 27. März um 12:02
Also ich finde es auch noch viel zu früh um über eine Lockerung der Maßnahmen zu sprechen. Wir müssen erst sehen ob es was bringt. Das dauert ja noch. Und dann erstmal überlegen was man weiter macht.
(8) amitiger24 · 27. März um 11:23
Ja, @3 "America first" jetzt auch in der Corona-Krise. Der Mann hat nichts begriffen und @6: Genau so ist es. Wenn wir jetzt schon aufhören mit Maßnahmen, dann hätten wir uns alles auch sparen können. Realistisch muss man davon ausgehen, dass es günstigstenfalls im Sommer soweit sein kann, das vieles wieder wie früher ist.
(7) Ch-Dextlering · 27. März um 10:15
Und der Minister vom BMG hatte gesagt, sagt er, die Kapazität liege mit 300 bis 500 Tausend Tests pro Woche auch im internat. Vergleich sehr hoch <link> ; <link> ; <link>
(6) CashKarnickel · 27. März um 08:57
So bitter das auch ist, aber da sollten wir noch weiterhin durch für mindestens 3-4 Wochen...Wer jetzt schon wieder weitermachen möchte wie vorher der hat es noch nicht verstanden denke ich...Dann wären alle Opfer der letzten Wochen umsonst gewesen...Also durchhalten...
(5) gabrielefink · 27. März um 08:25
Was die USA betrifft, da war die Zahl der Infizierten gestern noch auf ca. 65.000 und ist über Nacht auf mehr als 85.000 gestiegen. Damit führen sie die Liste weltweit an, weit vor China. Und in den USA ist es erst der Anfang ... <link> Da ist Ostern wohl kaum der Zeitpunkt wieder zur "Normalität" zurück zu kehren.
(4) Wasweissdennich · 27. März um 07:31
Wir haben scheinbar die exponentielle Wachstumskurve noch nicht hinter und gelassen und solang sie exponentiell ist müssen wir eher noch verschärfen als lockern
(3) Pontius · 27. März um 06:32
@2 Da erkennt man nur, dass er die Virusproblematik noch nicht verstanden hat. Die Totenanzahl steigt leider auch bei einem plötzlichen Ausbleiben von Neuinfektionen noch weiter an. Auch ohne Medikamententipps von ihm. Zudem er kann die Corona-Totenzahl ja immer noch kleiner reden als die jährlichen Schusswaffentoten, wenn die Zahl der Verkehrtoten überschritten wird.
(2) Stephan-aus-HH · 27. März um 06:25
@Pontius 😂 Der fabuliert ja auch davon, dass es mehr Verkehrs- als Coronatote gäbe, das ganze also nicht sooo schlimm sei.
(1) Pontius · 27. März um 06:22
"für viel zu früh, über eine Lockerung der Maßnahmen" - also Trump würde da schon alle Läden wieder öffnen.
 
Diese Woche
27.05.2020(Heute)
26.05.2020(Gestern)
25.05.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News