Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Grundrechteeinschränkungen im Zusammenhang der Maßnahmen gegen das Coronavirus verteidigt. "Dieses Virus ist eine Zumutung für unsere Demokratie", sagte Merkel in ihrem am Samstag veröffentlichten Video-Podcast. "Deshalb machen wir es uns ...

Kommentare

(13) Pontius · 23. Mai um 15:31
So kennen wir unsere Angie - sie geht voran und zeigt Initiative @8 Ich nehm lieber ein paar Schnellschüsse in Kauf statt hier die Leichen auf der Straße zu stapeln.
(12) Grizzlybaer · 23. Mai um 14:43
@8 schon lange keinen so unmöglichen Beitrag gelesen. Gefahr für die Demokratie sind Leute wie du.
(11) Sonnenwende · 23. Mai um 14:25
@8 Da bin ich ganz der Meinung von @9
(10) schnurzel79 · 23. Mai um 14:20
So ähnlich wollte ich das auch gerade kommentieren.
(9) Marc · 23. Mai um 14:18
@8 Nene, das sind wohl eher Leute wie Du.
(8) reichardm · 23. Mai um 14:17
Merkel ist schon länger die größte Gefahr für die deutsche Bevölkerung und für die Demokratie.
(7) Marc · 23. Mai um 12:01
@2 Dann hast Du wohl zB ihre Ansprachen verpasst...
(6) Grizzlybaer · 23. Mai um 11:42
@5 In diesen speziellen Fällen hast du recht. Aber wenn ich z.B. laut Musik hören will, schränkt das meine Nachbarn schon ein und so ist es in den meisten Fällen. Wenn ich keinen Abstand ware und ohne Mundschutz laufe schränke ich unter Umständen die Gesundheit der anderen ein.
(5) Wasweissdennich · 23. Mai um 11:37
@4 sehe ich nicht so, Freiheit beginnt ja schon damit das ich mal einen Tag oder ein paar Stunden Zeit habe für mich selbst oder zu Dingen die andere von mir wollen einfach nein sagen kann, bei beiden Beispielen begrenze ich niemanden in seiner Freiheit sondern schütze nur meine eigene
(4) Grizzlybaer · 23. Mai um 11:33
@3 Das Problem ist aber in unserer dicht besiedelten Welt, dass jede Freiheit die ich mir nehme schon die eines Anderen beschneidet. Vollständige Freiheit könnte es nur sein, wenn ich der einzige Mensch auf einer Insel wäre und da beschneide ich die Freiheit der Tiere und der Fauna.
(3) crochunter · 23. Mai um 11:28
@1 Das letzte würde ich so nicht unterschreiben, es ist eher so, dass die eigene Freiheit dort aufhört, wo sie die eines anderen beschneidet.
(2) Wasweissdennich · 23. Mai um 11:26
und genau bei diesen nötigen Erklärungen zu den Beschränkungen kam von Ihnen sehr wenig Frau Merkel, stattdessen redeten Sie von "Öffnungsdiskussionorgien"
(1) Grizzlybaer · 23. Mai um 11:08
Zu Grundrechten gehören aber auch Pflichten und das vergessen einige Egoisten leider. Denn jede Freiheit ist auch eine Unfreiheit von Anderen.
 
Diese Woche
04.06.2020(Heute)
03.06.2020(Gestern)
02.06.2020(Di)
01.06.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News