Merck stockt Venture-Capital-Fonds um Millionenbetrag auf - Merck-Aktie leichter

Das zusätzliche Kapital in Höhe von 600 Millionen Euro werde über die nächsten fünf Jahre zur Verfügung gestellt und soll dazu eingesetzt werden, die Anzahl und Größenordnung von Investitionen weiter zu erhöhen, teilte der DAX-Konzern Merck mit.

"In den vergangenen zehn Jahren hat sich M Ventures in der Gründer- und Start-up-Szene von Biotech- und Tech-Unternehmen weltweit als führender Partner etabliert", sagte Belen Garijo, Chefin des Wissenschafts- und Technologiekonzerns, laut der Mitteilung. "Angesichts der umfangreichen Expertise des Fonds bei der Identifizierung neuer Technologien und Fähigkeiten wollen wir unsere jährlichen Investitionen erhöhen."

Seit seiner Gründung im Jahr 2009 war M Ventures den Angaben zufolge maßgeblich an der Entwicklung - von der Gründung bis zur Ausgründung - von mehr als 80 Unternehmen weltweit beteiligt und hat dazu beigetragen, zahlreiche Medikamente und Technologien auf den Markt zu bringen.

Merck stockt Fonds für Start-up-Investments um 600 Millionen Euro auf Der Darmstädter Merck-Konzern will in den kommenden Jahren deutlich mehr Geld in verheißungsvolle Start-ups aus der Pharma- und Biotech-Branche investieren. Das Dax-Unternehmen stelle zusätzliche 600 Millionen Euro über fünf Jahre für seinen Wagniskapitalfonds M Ventures zu Verfügung. Das sei die dritte Aufstockung seit der Gründung 2009, teilte Merck am Mittwoch mit.

Angesichts der umfangreichen Expertise des Fonds bei der Identifizierung neuer Technologien und Fähigkeiten wolle Merck seine jährlichen Investitionen erhöhen, sagte Vorstandschefin Belén Garijo.

Seit seiner Einführung war M Ventures laut der Angaben maßgeblich an der Entwicklung von mehr als 80 Unternehmen weltweit beteiligt und habe dazu beigetragen, zahlreiche Medikamente und Technologien auf den Markt zu bringen. Einige der geförderten Unternehmen sind Kooperationen mit Merck eingegangen, andere gingen an die Börse.

Das neue Kapital werde M Ventures befähigen, ein neues und größeres Portfolio an innovativen Firmen aufzubauen, hieß es. Der Fonds hat eine unbegrenzter Laufzeit und unterstützt Start-ups strategisch und finanziell. Wie groß das Fondsvolumen ist, teilt Merck nicht mit.

Merck-Aktien verlieren an der XETRA zeitweise 0,23 Prozent auf 220,50 Euro.

FRANKFURT / DARMSTADT (Dow Jones / dpa-AFX)

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 08.12.2021 · 17:26 Uhr
[0 Kommentare]
 
Scholz droht Moskau im Ukraine-Konflikt - Baerbock in Moskau
Berlin/Moskau (dpa) – Angesichts der Spannungen im Ukraine-Konflikt hat Bundeskanzler Olaf […] (33)
Hilary Duff möchte ein neues Album aufnehmen
Hilary Duff
(BANG) - Hilary Duff soll planen, ein neues Album aufzunehmen. Die ehemalige 'Lizzie McGuire'- […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
20.01.2022(Heute)
19.01.2022(Gestern)
18.01.2022(Di)
17.01.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News