Mercedes-Benz hält trotz Klimadebatte an Formel-1-Engagement fest

Stuttgart (dts) - Daimler-Vorständin Britta Seeger sieht in dem Formel-1-Engagement von Mercedes-Benz keinen Widerspruch zum Klimaschutz. "Die Formel 1 ist ein tolles Testlabor, um CO2-Neutralität weiter zu üben", sagte sie der Wochenzeitung "Die Zeit". Viele Ideen der Formel 1 kämen später in der Serienproduktion zum Einsatz.

In der Formel 1 sowie in der Formel E suche Mercedes-Benz nach Lösungen für die batterieelektrische Welt. "Insofern die klare Antwort: Hoffentlich bleibt Mercedes noch lange in der Formel 1 und E." Sie selbst fahre auch zunehmend elektrisch. "Ich hatte anfangs auch so was wie Reichweitenangst". Mittlerweile fahre sie bewusster. "Ich passe Geschwindigkeiten an und plane meine Stopps. Dann gibt es mal einen längeren Espresso, und die Fahrt geht weiter."
Sport / DEU / Motorsport / Autoindustrie / Unternehmen
05.05.2021 · 13:11 Uhr
[1 Kommentar]
 

Biden und Putin vor Gipfel - Treffen in Genf geplant

Villa la Grange
Genf (dpa)? US-Präsident Joe Biden und Kremlchef Wladimir Putin wollen bei ihrem ersten Gipfel an diesem […] (07)

«Girls5Eva» geht weiter

Der Streamingdienst Peacock orderte eine zweite Staffel. Einen Monat nachdem die ersten acht Girls5Eva - […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
16.06.2021(Heute)
15.06.2021(Gestern)
14.06.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News