Melua zu Protesten in Georgien: "Es sind befremdliche Zeiten"

Berlin (dts) - Mit großer Sorge hat die gebürtige Georgierin und Popsängerin Katie Melua auf die derzeitigen Massenproteste in ihrer Heimat reagiert. "Es sind befremdliche Zeiten", sagte Melua dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgabe). "Für viele Georgier wäre es eine große Sache, wenn Georgien in der EU wäre. Und für Europa wäre es gut, unser Georgien zu haben", so Melua.

Seit Tagen protestieren Tausende Georgier gegen eine gescheiterte Wahlrechtsreform. Bislang gilt in der Südkaukasus-Republik ein kompliziertes Wahlsystem, was aus Sicht der Demonstranten Oligarchen verhalf, einflussreich zu bleiben. Katie Melua wurde in Georgien geboren und zog im Alter von neun Jahren mit ihrer Familie nach Nordirland. Mit 18 Jahren wurde sie in England zum Popstar. Ihr letztes Album "In Winter" hat sie mit dem georgischen Gori Women’s Choir aufgenommen.
Vermischtes / Georgien / EU / Proteste / Leute / Musik
19.11.2019 · 05:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

Über 71.100 Corona-Infektionen bundesweit

Intensivbett
Berlin (dpa) - In Deutschland sind bis Mittwochnachmittag (17.00 Uhr) mehr als 71.100 Infektionen (Vortag […] (07)

MotoGP20 stellt neuen Karrieremodus im Trailer vor

Milestone veröffentlicht einen neuen Trailer, der erstmals Features des brandneuen MotoGP20 Managerial […] (01)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News