Update Und, wie schauts aus? Habt ihr mitgemacht? Mal reingeschaut? Überrascht, was so alles drinnen steht? Wir alle kennen sicherlich ja die SCHUFA. Man liebt oder hasst sie. Ganz gleich, wie man sich dafür entscheidet, sollte hin und wiedermal einen Blick in den eigenen Datensatz werfen. In ...

Kommentare

(4) raffaela · 18. September um 22:15
@3 Ich stimme dir zu. Ich musste vor 8 Jahren eine Schufaauskunft einholen für den neuen Vermieter. Habe ich auch online gemacht. Ich hatte noch nie Kredite laufen und war mir sicher, dass da eigentlich nichts drin stehen kann! Aber mir ging es ähnlich wie dir. Ein Prepaid-Handy, das ich meiner Tochter mal gekauft hatte als sie 20 J. alt war kam da auch noch zum Vorschein. :) Kann auch nur jedem raten, von Zeit zu Zeit die Daten dort abzufragen. Kostenlos ist das natürlich eine tolle Sache!
(3) jensencom · 07. September um 07:19
Ich habe vor langer Zeit ein Angebot angenommen, mit dem ich durch einmalige (ich glaube) 29 Euro ohne weitere Gebühren einen lebenslangen Zugang habe. Und ich war sehr überrascht, was da für ein Müll drin stand. Ich rate jedem diese kostenlose Möglichkeit zu nutzen und sein Schufakonto aufzuräumen... Man kann alten nicht ausgetragenen Scheiß dort einfach löschen lassen. Alte Konten, Telefonanschlüsse, Kreditkarten... Kostet alles die Chance auf's nächste Auto :)
(2) Marc · 07. September um 01:27
Automatisch kündigend wäre natürlich noch besser...aber ist eben auch nur ein Wirtschaftsunternehmen.
(1) i.M.Dirk · 06. August um 22:49
Wenn man gerade eine Schufa Auskunft benötigt ein super Angebot
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News