Bei der sogenannten Beta-Thalassämie ist die Produktion des Blutfarbstoffs Hämoglobin gestört. Die betroffenen Patienten müssen daher regelmäßig Bluttransfusionen erhalten. Doch unproblematisch ist auch diese Behandlung nicht. Denn dadurch reichert sich Eisen im Körper an, die Organe werden nach und ...

Kommentare

(2) Mehlwurmle · 22. November um 06:57
Wow, was da mittlerweile so alles möglich zu sein scheint. Hoffentlich wird die Studie ein Erfolg und das Ergebnis bleibt dauerhaft. Es gäbe ja auch noch viele andere Krankheiten, die so vielelicht behandelt werden können.
(1) Pontius · 21. November um 08:35
Mit der tiefgreifenden Chemo sicher auch nicht ungefährlich. Aber gut für die wenigen Patienten, wenn es eine (Gen-)Therapie gibt.
 
Diese Woche
05.12.2019(Heute)
04.12.2019(Gestern)
03.12.2019(Di)
02.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News