Berlin (dpa) - Eine Mehrheit der Bundesbürger kann sich einer Umfrage zufolge vorstellen, für das Klima weniger Lichterketten, Leuchtsterne und andere Beleuchtung als Weihnachts-Deko zu nutzen. Insgesamt 57 Prozent der Befragten gaben an, weihnachtliche Beleuchtung reduzieren zu wollen oder künftig ...

Kommentare

(22) galli · 09. Dezember 2019
Naklar Klimaschutz.LED .Beleuchtung Wie sind denn die über 300 000 zur Klimademo nach Madrit gekommen ? Gelaufen? @15 ein Kraftwerk wird nur heruntergefahren wenn Sonne scheint und Wind ist ,Da reicht der Strom. Sonnst muss mit Vollast gefahren.
(21) tibi38 · 09. Dezember 2019
@12 gefällt es dir?
(20) setto · 09. Dezember 2019
Ich bin nicht dazu bereit, gestehe allerdings auch, unser Haus ist dezent weihnachtslich geschmückt und der Vorgarten ist leer. Die Beleuchtung ist inzwischen auf sparsame Led umgestellt worden. In meinen Augen wäre es auch Quark darauf zu verzichten ( solange es nicht übertrieben geschmückt ist: Ob ich die Deckenbeleuchtung oder 2 Lichterbögen im Fenster an habe bleibt sich ja wohl gleich
(19) tastenkoenig · 08. Dezember 2019
Ja, man muss nur die zu betrachtende Organisationseinheit klein genug wählen, um sie irrelevant erscheinen zu lassen.
(18) H.Pokemon · 08. Dezember 2019
Oh, da habe ich etwas zu viel gelöscht, hatte geschrieben, dass Alle mit machen müssen. Aber es ist keine falsche Schlussfolgerung, Deutschland wird es alleine nicht schaffen (Hatte ich aber in 15 geschrieben).
(17) thrasea · 08. Dezember 2019
@16 Falsche Schlussfolgerung. Deutschland allein wird das Klima nicht ändern, das mag sein. Kein Land wird das. Drehen wir es doch um: Ohne Deutschland wird das Klima auch nicht gerettet werden. Da müssen alle Länder mitmachen.
(16) H.Pokemon · 08. Dezember 2019
Siehe da ein Negativ-Bewerter, der der Meinung ist - nur Deuschland alleine kann das Klima retten. Hier hat jemand seit 10 Jahren eine Lichterkette (sicherlich mit Glühlämpchen), wobei LEDs doch "sparsamer sind". Dann wird hier mehr oder weniger geschrieben, dass die Weihnachtsbeleuchtung nur mit Kohlekraftwerke funktionieren. Von Solar und Windkraft wird nicht geredet - sind ja zu Umweltfreundlich.und passen nicht zum Klimaschutz.
(15) H.Pokemon · 08. Dezember 2019
@5: Ich unterstelle es einfach. Die 180 Bürgergemeinde will nur die Kosten, welche sie einspart für etwas anderes ausgeben. Kann ich verstehen. Ein Kraftwerk runter- u. rauf zu fahren kostet mehr als es laufen zulassen. Wohin dann mit dem Strom? Bevor jetzt ein Negativ-Bewerter kommt, ach, der kommt so oder so. Deutschland wird das Klima nicht ändern, da müssen alle Länder mit machen, was aber mit einer Lobby (Wirtschaft) nicht passieren wird. Denn man muss Gewinne Gewinne Gewinne machen.
(14) k501374 · 08. Dezember 2019
Die Weihnachtsbeleuchtung ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein. Sicherlich kann man hier etwas einsparen, aber solange man die großen Verursacher nicht abschaltet (u.A. Kohlekraftwerke) und die ökologischen Stromerzeuger nicht unterstützt (Windkraft, Photovoltaik, ...) oder gar noch erschwert, kommt man hier nicht wirklich voran. Und man sollte auch nicht auf Politik oder Industrie schimpfen. Hier sollte jeder Einzelne sein Verhalten überdenken und ÄNDERN!
(13) nierenspender · 08. Dezember 2019
<link> das fällt mir bei Wettrüsten ein
(12) flowII · 08. Dezember 2019
Weihnachtswettrüsten ... endlich bringt es mal einer auf den punkt. neulich hat wohl einer seinen beamer in den garten gestellt und streamt da gegen 19.30uhr immer last chrismas ... ich fahr da jeden tag vorbei und da leuchtet seine gibelwand
(11) slowhand · 08. Dezember 2019
Die "Weihnachtsbeleuchtung" ist kitschiger, ala USA, geworden, ganze Häuser mit Leuchmitteln betackert. In meinen Augen Unfug. Ich habe einen kleinen Weihnachtsbaum, ca. 90 cm hoch, fix und fertig mit Beleuchtung und Kügelchen, und das schon seit mehr als 10 Jahren. Das ist für meine Ansprüche vollkommen ausreichend. Ich muss bei diesem Weihnachtswettrüsten nicht mit machen.
(10) flowII · 08. Dezember 2019
na ob das so klein klein ist, mag ich ja zu bezweifeln wenn man so wie ich ueber die doerfer fahren mus, weil bus und bahn das nicht leisten wollen
(9) nierenspender · 08. Dezember 2019
Früher hat man nachts von 1 bis 4 Uhr die Strassenbeleuchtung ausgeschaltet, zumindest unter der Woche... aber dieses bissl kleinklein bringt gar nichts.
(5) flowII · 08. Dezember 2019
wir haben mittlerweile entschieden in unserer 180buerger gemeinde , das laternenlicht auzzuschalten, weil an jedem zweiten haus mehr watt haengen als auf den laternen
(4) Volker40 · 08. Dezember 2019
Also Weihnachtsbeleuchtung würde ich nicht als Kultur bezeichnen. Das meiste ist schlicht und einfach kitsch
(3) flowII · 08. Dezember 2019
kultur? hast du wirklich gerade kultur gesagt??
(2) tibi38 · 08. Dezember 2019
@1 du hast es erfasst, Klimaschutz ist nicht durch Abschalten von Kultur zu erreichen
(1) ircrixx · 08. Dezember 2019
Wieder mal typisch für die Mehrheit der Verblödung, nein, nicht VERblödung, sondern Grundblödheit. An solchem Pipifax geilen sie sich auf, aber dass sie aus Klimaschutzgründen wenigstens einmal im Leben auf ihre Flug-Urlaubsreise verzichten, no Sir!
 
Diese Woche
28.01.2020(Heute)
27.01.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News