Berlin (dpa) - Die Zahl der Schulleiter, die von körperlichen oder verbalen Angriffen auf Lehrer in ihrer Einrichtung berichten, ist einer Umfrage zufolge deutlich gestiegen. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) stellte am Donnerstag bei einer Online-Pressekonferenz Ergebnisse einer ...

Kommentare

(12) reimo1 · 24. September um 15:31
Lehrer sind Respektpersonen, auch alle anderen Menschen. Wer hat diesen Kindern, Jugentlichen beigebracht, nicht so zu denken? Da läuft teilweise wirklich etwas falsch.
(11) Honoria1 · 24. September um 12:55
@3 nein - ich schaue einfach über den Tellerrand hinaus
(10) raffaela · 24. September um 11:53
@3 hat recht: Auch wir haben über die Lehrer gelästert und danach meine Tochter ebenso. Es sind eben "Erzieher". Wer mag das schon? ;) Ganz allgemein haben wir als Kinder allerdings mit auf den Weg bekommen, dass diese Personen Respektpersonen sind, genauso wie der Polizist. Eventuell wird das heute nicht mehr bei allen vermittelt. Wie @6 schon anmerkt: Ein Kind wird durch sein Umfeld geprägt. Und Aggressionen im Grundschulalter können tatsächlich Hilfeschreie sein.
(9) thrasea · 24. September um 11:49
@5 "Das fehlt heute leider." Du bist der Meinung, dass körperliche Gewalt heutzutage leider fehle? Da muss ich komplett widersprechen. Körperliche Gewalt ist durch nichts zu rechtfertigen. Aus diesen Zeiten sind wir zum Glück heraus!
(8) raffaela · 24. September um 11:48
@5 Das kenne ich auch noch von der Grundschule. Manche Schüler hatten es echt nicht leicht. Das fehlt heute? Gewalt gegenüber Schülern fand ich damals schon schlimm und geht auch heute nicht. Dasselbe gilt natürlich auch umgekehrt. Gewalt ist niemals akzeptabel. Egal von wem sie ausgeht.
(7) Moritzo · 24. September um 11:48
…Deutsche Kinder machen genauso viele Probleme, die aber, wie bereits von mir weiter oben gesagt, Hausgemacht sind.
(6) Moritzo · 24. September um 11:48
Kinder sind grundsätzlich ein Spiegel der Gesellschaft und geben nur das wieder, was sie im Elternhaus und ihren engeren Sozialen Umfeld erleben. Kein Kind ist von Natur aus wirklich böse oder gewalttätig. Sie lernen es durch ihr Umfeld. Zudem gibt es auch Kinder, deren Aktionen, wie zum Beispiel Gewalt gegen andere, durchaus auch ein Hilfeschrei einer bereits zerstörten Seele sein können. @2: Es ist nicht richtig, dass Kinder von Immigranten für diese "Probleme" sorgen...
(5) aladin25 · 24. September um 11:40
Ja, ja, die heutige Jugend hat keinen Respekt mehr vor der Lehrerschaft. Da war es in meiner Jugendzeit anders, wir bekamen noch Schläge mit dem Rohrstock, mussten uns bäuchlings auf die Schulbank legen und dann hat´s gekracht. Auch Schläge auf den Handrücken waren aktuell. Da hatte sich keiner getraut dem Lehrer etwas an zu tun. Das fehlt heute leider.
(4) k506043 · 24. September um 11:37
wird immer schlimmer
(3) thrasea · 24. September um 11:24
Hmm, schwierige Sache. Gibt es wirklich mehr Vorfälle, oder sind die befragten Lehrer inzwischen sensibler bei dem Thema und nennen mehr Vorfälle, die sie früher ignoriert hätten? Auch wir haben als Schüler extrem über Lehrer gelästert. Aber heute in Zeiten von SocialMedia... Ein Tipp für Zeitungen, Gewerkschaften etc.: In Zukunft das Geld für Umfragen und Erhebungen sparen, lieber direkt @Honoria1 fragen. Die scheint alles zu wissen. Wie machst du das eigentlich - befragst du deine Glaskugel
(2) Fulton1002 · 24. September um 11:24
Auch ein Grund mehr, kein Lehrer in der Unterstufe zu werden, zudem in manchen Gebieten die Probleme mit Kindern von Immigranten immens sind.
(1) Honoria1 · 24. September um 11:18
da bedarf es eigentlich keiner Umfrage - die Tendenz ist seit Jahren steigend
 
Diese Woche
29.10.2020(Heute)
28.10.2020(Gestern)
27.10.2020(Di)
26.10.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News