Berlin (dpa) - Der Bundestag hat das Waffenrecht verschärft. Ein Gesetz, das mit den Stimmen der Union und der SPD verabschiedet wurde, sieht einen Ausbau des nationalen Waffenregisters vor, um die Rückverfolgbarkeit sämtlicher Schusswaffen zu erleichtern. Dazu werden auch neue Meldepflichten für ...

Kommentare

(9) H.Pokemon · 14. Dezember 2019
@7 und @8 ich muss Euch zustimmen. Aber bedenkt doch, als Politiker muss man doch seinen unqualifizierten Senf dazu geben, damit keiner sagen kann Du hast nichts unternommen - ich werde dich nicht wieder wählen.
(8) WhiteWolf · 13. Dezember 2019
Gegen Terroranschläge hilft das Gesetz wohl kaum - wer einen Terroranschlag begehen will, nimmt dafür kaum eine Legal erworbene Waffe ! Die Sportschützen die sich an die Gesetze halten, denen wird es schwerer und schwerer gemacht ihren Sport auszuüben - finde ich nicht in Ordnung - dadurch werden die falschen bestraft.
(7) Chris1986 · 13. Dezember 2019
@5 Nicht sehr oft, deswegen werden in Deutschland auch so wenig Menschen mit legalen Waffen erschossen. Den Sportschützen jetzt ihre Magazine verkleinern, damit es noch mehr Schießdisziplinen gibt, für die man in Deutschland nicht trainieren kann, ist auch wieder typisch. Wer dann wirklich plant mit einer Waffe viele Menschen zu töten, der beschafft sich das Magazin dann einfach im Ausland (Wo werden Magazine schon als Waffenteile im Verkauf überwacht) oder druckt sich einfach eines.
(6) LordRoscommon · 13. Dezember 2019
@5: Wer Verbrechen begehen will, fragt vorher kaum nach einer Lizenz dafür.
(5) Spock-Online · 13. Dezember 2019
Die Schwachstelle liegt beim Ausstellen des Waffenscheins. Wie oft haben schon psychisch Kranke und anderweitig negativ auffällige Personen einen Schein erhalten, obwohl sie es eigentlich nicht sollten...
(4) LordRoscommon · 13. Dezember 2019
@3: Scharfschützen. Zielfernrohr.
(3) Psychoholiker · 13. Dezember 2019
@2 Woher will die Polizei wissen wieviel Munition ich noch im Magazin habe und wann ich am nachladen bin? Und das Wechseln des Magazins dauert nur Sekunden.
(2) LordRoscommon · 13. Dezember 2019
Amri hat den polnischen LKW-Fahrer mit nur einem Schuss getötet und dann mit dessen geklauten LKW ein Dutzend Leute umgebracht. Der NSU hatte ne illegale Ceska, vom Verfassungsschutz besorgt. Lübcke wurde mit ner stinknormalen 6,35er erschossen. Der Typ vom Münchener Einkaufszentrum hatte ne illegale Glock. Dieses Gesetz ist so überflüssig wie ein Kropf. @1: Einzige Ausnahme: Je mehr Zeit zum Nachladen du brauchst, desto mehr Zeit hat die Polizei, dir ein Loch in'n kopp zu pusten.
(1) Psychoholiker · 13. Dezember 2019
Die Größe von Magazinen zu beschränken ist doch totaler Humbug. Wenn ich ausreichend Schuß brauche, habe ich genug Munition zum Nachladen dabei oder führe gleich mehrere Magazine mit mir.
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News