Berlin (dpa) - Durch die Rentenerhöhung im kommenden Juli müssen voraussichtlich rund 51.000 Rentnerinnen und Rentner erstmals Steuern zahlen. Demnach werden 2020 insgesamt rund 5,12 Millionen Senioren steuerpflichtig sein - fast jeder vierte Rentner. Das geht aus der Antwort des ...

Kommentare

(17) drahousku · 27. November 2019
Unsere " Super " Helden im Bundestag verschleudern unser Geld In Mrd Höhe , bestes Beispiel ist der Flughafen in Berlin, ob der überhaupt mal fertig wird ?
(16) 17August · 27. November 2019
@15 stimmt; soll aber die Ausnahme von der Regel sein! Welcher Uralte will noch extras!!
(15) Joywalle · 27. November 2019
@14 Das habe ich so nicht verstanden. Die Möglichkeit freiwillig eine Steuerklärung zu machen und ggf. abzugsfähige Kosten einzubringen bleibt doch bestehen.
(14) 17August · 27. November 2019
Der Hammer ist eigentlich, "die vereinfachte Versteuerung". Ohne Rechtsbeihilfe, ohne Geltendmachung von Kosten." Liefere Dich mit Leib und Seele den Behörden aus". Im Endeffekt ist dies die Aufforderung, sich nicht nach der Leistungsfähigkeit besteuern zu lassen, sondern so, wie es für den Fiskus am Einfschsten ist. DAS ist Betrug!
(13) drahousku · 27. November 2019
Wann wird endlich mal die Blödheitssteuer für Politiker eingeführt ?
(12) Joywalle · 27. November 2019
@11 Ich sprach nicht von den im Erwerbsleben gezahlten Beiträgen sondern von Bezügen aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Die sind nur bis zum Pauschbetrag frei. Das bedeutet, dass ab einer monatlichen Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung z.B. ein alleinstehender Rentner ab Monatsrente von brutto 1148,- € Steuern + Soli zahlt.
(11) Irgendware · 27. November 2019
@10: Bitte informieren, bevor du schreibst, seit 2005 gilt die nachgelagerte Besteuerung. Die Rentenbeiträge sind sukzessive Steuerfrei, denn diese Regelung gilt für jede Art von Altersvorsorgebeiträgen - also auch den Beitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung. Das lässt sich im Einkommenssteuerbescheid oder der Berechnung in Elster sehr gut erkennen.
(10) Joywalle · 27. November 2019
@8 Daran kann man sehen, wie niedrig die Renten für die Allgemeinheit sind. @9 Das stimmt nicht, was Du schreibst. Steuerbonus gibt es nur bei bestimmten staatlich geförderten privaten Altersvorsorgebeiträgen. Die Rentensteuer macht allerdings keinen Unterschied dabei sondern summiert einfach die gesetzliche + eventuelle private Zusatzrenten. So kommt es vor, dass auch auf Teile der gesetzlichen Renten bereits Steuern zu zahlen sind.
(9) Irgendware · 27. November 2019
Das Thema wird total überdramatisiert und dabei auch vergessen, dass nur die jenigen Steuern zahlen, die während ihres Arbeitslebens auch schon von dem Steuerbonus auf Rentenbeiträge profitiert haben. Dieser steigt jedes Jahr um 2%, genauso wie die Schwelle zum Rentenpflichtigen Einkommen sinkt für jene die später in Rente gehen. Der Effekt ist vor allem das Personen mit einer sehr hohen Rente Steuern zahlen, heute muss niemand Steuern zahlen, der nur eine Rente über dem Existenzminimum hat
(8) tibi38 · 27. November 2019
@6 nur jeder 4! Rentner zahlt Steuern. Also alles Arme Menschen auf Mallorca und Teneriffa?
(7) anddie · 27. November 2019
@2: Kommt mir bekannt vor. Bei uns in der Firma gibt es auch sehr viele, die nach den Tariferhöhungen einen Antrag auf Reduzierung der Wochenarbeitszeit stellen. Meist immer nur um 1 Stunde.
(6) Joywalle · 27. November 2019
@4 Was für'n Schwachsinn gibst Du den von Dir? Klar werden die Renten besteuert, die gerade mal überm Existenzminimum liegen.
(5) TheFonz · 27. November 2019
nachdem nun auch bei allen Führerscheinverlängerungen abgezockt wird, wann kommt endlich die Eintrittsgebühr fürs Bürgeramt? Wann kommt die Atemsteuer? Wer zahlt nochmal keine Einkommenssteuern: Flughäfen, Asylbewerber, HartzIV-Empfänger. Ach Stimmt ja, das müssen ja die anderen finanzieren.
(4) tibi38 · 27. November 2019
die Rente wird ja nicht besteuert! Es werden die sonstigen Einnahmen von den Reichen besteuert.
(3) Thorsten0709 · 27. November 2019
Nach dem Motto wir geben ein bisschen in die eine Tasche und holen aus der anderen Tasche deutlich mehr heraus. Hat mich schon geärgert wo dieses Rentenbesteuerungsgesetz rausgekommen ist.
(2) Gabriele59 · 27. November 2019
Erst wurde der Lohn besteuert, jetzt wird die Rente besteuert, und schon hast Du keine Erhöhung mehr, sondern kriegst vielleicht sogar weniger. Habs mit meinem eigenen Lohn gemerkt, hatte nach der Lohnerhöhung weniger auf der Konto
(1) IndianaJones · 27. November 2019
Wann zahlen endlich dieses schottische Spezialitätenrestaurant, die überteuerte Kaffeebude und andere amerikanische Drecksäcke Steuern in Deutschlan auf ihre Gewinne in dreistelliger Millionenhöhe?
 
Diese Woche
27.01.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News