Mehr als 40 Prozent der Deutschen geimpft

Berlin (dts) - Im Rahmen der Corona-Impfkampagne sind mehr als 40 Prozent der Bundesbürger wenigstens einmal geimpft worden. Die Zahl der erstmals verabreichten Dosen in Deutschland stieg laut Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) bis Dienstag auf 33,63 Millionen an. Gegenüber den am Samstag im Laufe des Tages bekannt gewordenen Daten legte die Zahl der Impflinge um 486.832 zu.

Die bundesweite Impfquote (ohne Zweitimpfungen) liegt damit bei 40,42 Prozent der Bevölkerung. Das RKI selbst zeigt eine andere Impfquote an, weil es Impfungen mit Johnson & Johnson nicht zu den Erstimpfungen zählt. In den letzten sieben Tagen wurden täglich durchschnittlich 354.000 Menschen erstmalig gegen das Coronavirus geimpft. Wenn es in dem Tempo weiterginge und auch die aktuelle Zahl der täglichen Neuinfektionen gleichbliebe, hätten im Juni 2021 etwa 60 Prozent der Bevölkerung einen Impfschutz - oder die Infektion durchgemacht.
Vermischtes / DEU / Gesundheit
25.05.2021 · 10:12 Uhr
[7 Kommentare]
 

Union feilt weiter am Entwurf ihres Bundestags-Wahlprogramms

Laschet und Söder
Berlin (dpa) - Unionsexperten haben vor der am Sonntagabend beginnenden Klausur der Spitzen von CDU und […] (02)

Dick Van Dyke: “Ich freue mich auf die 100”

Dick Van Dyke
(BANG) - Dick Van Dyke "freut" sich darauf, 100 zu werden. Der 95-jährige Schauspieler ist fest […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News