Mauerfall-Gedenken: Steinmeier warnt vor neuen Mauern

Feier am Brandenburger Tor
Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
Ein Feuerwerk wird bei der Feier anlässlich der Festivalwoche "30 Jahre Friedliche Revolution ? Mauerfall" am Brandenburger Tor zum Abschluss gezeigt.

Berlin (dpa) - Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls hat Bundeskanzlerin Angela Merkel dazu aufgerufen, die 1989 errungene Freiheit gegen neue Anfeindungen zu verteidigen.

Der 9. November ermahne uns, «dass wir Hass, Rassismus und Antisemitismus entschlossen entgegentreten müssen», sagte die CDU-Politikerin in Berlin bei der zentralen Gedenkfeier. «Er mahnt uns, alles in unserer Macht Stehende zu tun, um Freiheit und Demokratie, Menschenwürde und Rechtsstaatlichkeit zu verteidigen.» Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier rief dazu auf, für die Demokratie zu streiten und neu entstandene Mauern in der Gesellschaft wieder einzureißen.

Die Spitzen des Staates gedachten in der Hauptstadt auf dem früheren Todesstreifen an der Bernauer Straße des Mauerfalls vor genau 30 Jahren. Neben der Perestroika-Politik von Michail Gorbatschow in der Sowjetunion hatten dazu auch die Reformbewegungen in Polen, Ungarn und der Tschechoslowakei beigetragen.

Steinmeier hatte daher auch die Staatsoberhäupter der Slowakei, Tschechiens, Polens und Ungarns - Zuzana Caputova, Milos Zeman, Andrzej Duda und Janos Ader - nach Berlin eingeladen. «Ohne den Mut und den Freiheitswillen der Polen und Ungarn, der Tschechen und Slowaken wären die friedlichen Revolutionen in Osteuropa und die deutsche Einheit nicht möglich gewesen», sagte er.

In einer Rede bei der Mauerfallparty am Brandenburger Tor sagte der Bundespräsident vor Zehntausenden Menschen, die große Mauer, die so viele Opfer gefordert habe, sei ein für alle Mal weg. «Aber quer durch unser Land sind neue Mauern entstanden: Mauern aus Frust, Mauern aus Wut und Hass, Mauern der Sprachlosigkeit und der Entfremdung. Mauern, die unsichtbar sind, aber trotzdem spalten. Mauern, die unserem Zusammenhalt im Wege stehen.» Steinmeier rief dazu auf, dieser Entwicklung nicht tatenlos zuzuschauen. «Reißen wir diese Mauern endlich ein!»

«Der 9. November ist ein Schicksalstag der deutschen Geschichte», sagte Merkel. Sie erinnerte an die Pogromnacht der Nazis von 1938. Darauf sei das Menschheitsverbrechen des Holocaust gefolgt. Das Niederreißen der Mauer 1989 zeige: «Keine Mauer, die Menschen ausgrenzt und Freiheit begrenzt, ist so hoch oder so breit, dass sie nicht doch durchbrochen werden kann.»

In einer offiziellen Botschaft von US-Präsident Donald Trump hieß es, das Schicksal der Berliner Mauer müsse eine «Lehre für repressive Regime und Herrscher überall» sein: «Kein Eiserner Vorhang kann jemals den eisernen Willen eines Volkes zurückhalten, das entschlossen ist, frei zu sein.» Trump bezeichnete die Bundesrepublik als einen der «geschätztesten» Partner der Vereinigten Staaten.

Bei dem Gedenken an der Bernauer Straße steckten Steinmeier, Merkel und andere hochrangige Politiker wie Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) für die Mauer-Opfer gelbe und orange Rosen in die Hinterlandmauer. Zur Erinnerung an den Mut der DDR-Opposition im Herbst 1989 wurden Kerzen angezündet. Auf Demonstrationen getragene Kerzen waren damals das Symbol des gewaltlosen Widerstands.

Während einer Andacht in der ebenfalls auf dem ehemaligen Todesstreifen gelegenen Kapelle der Versöhnung sagte der evangelische Bischof von Berlin und Brandenburg, Markus Dröge, die Erinnerung an die friedliche Revolution falle in diesem Jahr nachdenklicher aus als vor fünf Jahren. Der Anschlag auf die Synagoge in Halle habe alle aufschrecken lassen. Zudem seien die gesellschaftlichen Diskussionen schärfer geworden. Auch werde deutlicher formuliert, welch radikale Umbrüche die Ostdeutschen in Beruf und Alltag nach 1989 erlebt hätten.

Die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer erinnerte an den Mut der Ostdeutschen und schrieb auf Twitter: «Auch heute geht es um Mut und Zuversicht.» Mit Blick auf die Pogromnacht 1938 erklärte sie zudem: «Begonnen hatte es mit verrohter Sprache, Hass und Hetze, Ausgrenzung und Diffamierung. Der 9. November ist auch ein Tag, der mahnt - für heute und die Zukunft.»

Außenminister Heiko Maas (SPD) sagte in Berlin, das Erbe von 1989 gehe über die Dankbarkeit hinaus. «Es verpflichtet uns, insbesondere uns Deutsche, ein Europa zu schaffen, das den Träumen und Werten derer gerecht wird, die 1989 auf die Straße gingen.»

Die Bernauer Straße gilt als Symbol der deutschen Teilung. Als die Mauer 1961 hochgezogen wurde, lag die Häuserfront der Straße im Osten, der Bürgersteig im Westen.

Mit dem 9. November 1989 ging die deutsche Teilung nach rund 40 Jahren zu Ende, die Berliner Mauer selbst hatte mehr als 28 Jahre Bestand. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen starben an der etwa 160 Kilometer langen Mauer in der Hauptstadt mindestens 140 Menschen durch das DDR-Grenzregime.

Geschichte / DDR / #Mauerfall / Angela Merkel / Frank-Walter Steinmeier / Deutschland
09.11.2019 · 21:09 Uhr
[17 Kommentare]
Hier sehen Sie die HOT 100 News, die in den letzten 14 Tagen am heißesten diskutiert wurden. Hier geht's zu den meistgelesenen News.

Top-Themen

03.12. 16:56 | (94) Wieder nur durchschnittliche Pisa-Noten für deutsche Schüler
30.11. 17:48 | (62) Kohle-Gegner beenden Blockaden in Tagebauen
23.11. 20:00 | (55) Hannover: Mehr als 7000 Menschen demonstrieren gegen Rechts
01.12. 21:06 | (52) Die AfD will regierungsfähig werden
26.11. 17:29 | (52) 5600 Trecker in Berlin: Bauern-Protest gegen Agrarpolitik
03.12. 16:54 | (50) Greta Thunberg zurück in Europa
02.12. 19:00 | (47) Lindner: FDP vor und nach Wahlen gesprächsbereit
30.11. 20:25 | (47) Chrupalla und Meuthen führen künftig die AfD
29.11. 22:59 | (41) «Stoppt Black Friday! » - Hunderttausende bei Klimaprotesten
05.12. 20:36 | (40) SPD will auf Parteitag nicht über GroKo abstimmen
05.12. 15:29 | (38) Sprit müsste für Klimaziele bis zu 70 Cent teurer werden
06.12. 21:49 | (37) Thunberg ruft UN-Klimagipfel zu konkreten Ergebnissen auf
01.12. 09:57 | (37) «Ökologische Vandalen»: Ökonom rügt Lebensstil vieler Bürger
30.11. 21:23 | (33) Beben in SPD: Sieg für GroKo-Kritiker Walter-Borjans/Esken
28.11. 23:00 | (31) Europaparlament ruft den «Klimanotstand» aus
27.11. 15:16 | (31) Verwirrung um Hartz-IV-Urteil: Kürzung von über 30 Prozent?
06.12. 18:03 | (30) Merkel warnt in Auschwitz vor Antisemitismus und Hassreden
25.11. 22:31 | (30) Spektakulärer Einbruch in Grünes Gewölbe in Dresden
26.11. 11:24 | (30) Hofreiter bezeichnet Bauern-Demo als "falschen Ansatz"
06.12. 16:03 | (28) Deutschlands schönste Kuh «Lady Gaga» ist tot
05.12. 17:33 | (28) Abschiebestopp für Syrer wird vorerst nicht eingeschränkt
23.11. 19:08 | (28) Mord vor 23 Jahren: DNA-Massentest in NRW
25.11. 10:56 | (27) Grüne: Betroffene dürfen in Frauenhäusern nicht abgewiesen werden
07.12. 10:13 | (26) Forsa: SPD sinkt auf elf Prozent
30.11. 15:38 | (26) Thüringens FDP: Neue Gespräche über Vierparteien-Regierung
23.11. 18:02 | (26) Clan-Mitglied Miri wieder in den Libanon abgeschoben
04.12. 13:27 | (23) Juristen fordern Ausgehverbot für Katzen
03.12. 20:57 | (23) Trump maßregelt Macron für Kritik an der Nato
26.11. 09:49 | (23) Adventskalender verursachen viel Verpackungsmüll
07.12. 18:11 | (22) SPD will Mieten in beliebten Städten quasi einfrieren
06.12. 10:39 | (22) Viele Menschen stören sich an Behördensprache
29.11. 16:10 | (22) Gauland-Nachfolge: In der AfD liegen die Nerven blank
24.11. 21:14 | (22) Süd-Bundesländer steigen aus Nationalem Bildungsrat aus
27.11. 12:00 | (21) Grüne fordern Komplett-Abschaffung von Hartz-IV-Sanktionen
01.12. 08:13 | (20) Noch keine Genehmigung für höhere E-Autoprämien
01.12. 22:47 | (20) Papst warnt vor «grellen Lichtern des Konsums» im Dezember
29.11. 18:00 | (20) Ost-Ministerpräsidenten stellen Kohlekompromiss infrage
26.11. 15:36 | (20) Schon 1,5 Grad mehr: Wie der Klimawandel Deutschland trifft
26.11. 05:00 | (20) Munition und Ausrüstung aus Bundeswehr-Kasernen gestohlen
25.11. 13:33 | (20) Ärzte: Ohne Behandlung könnte Assange im Gefängnis sterben
07.12. 15:02 | (19) Klimagipfel in Madrid geht in entscheidende Woche
01.12. 17:57 | (19) Dresden:  Fahrerin stürzt mit Auto in Fahrstuhlschacht
01.12. 22:13 | (19) SPD will Esken und Walter-Borjans - GroKo in Gefahr
28.11. 23:00 | (19) Starke Vorbehalte in der Union gegen allgemeines Dienstjahr
23.11. 13:16 | (19) Altmaier: Europa muss bei 5G "Herr im eigenen Laden bleiben"
07.12. 21:49 | (18) Mann mit Hammer von Polizisten erschossen
30.11. 20:28 | (18) Messerattacke in London: Debatte über frühe Haftentlassung
27.11. 22:49 | (18) Von der Leyen verspricht Wandel der Europäischen Union
07.12. 19:44 | (17) Israel zu Atomstreit mit Iran: Letzte Option Bombardierung
07.12. 16:11 | (17) Bis 2035: Norddeutschland soll Mega-Zentrum der Wasserstoff-Technologie werden
02.12. 12:50 | (17) Habeck beklagt "totale Entwertung von Lebensmitteln"
01.12. 00:07 | (17) Tausende Asylbewerber schon mehrmals abgeschoben
29.11. 22:58 | (17) «Respektrente» ist Wort des Jahres 2019
27.11. 17:00 | (17) Mehr als 50.000 Rentner müssen 2020 erstmals Steuern zahlen
26.11. 17:04 | (17) "Fridays for Future" kritisiert Bauernproteste
23.11. 09:05 | (17) Frosta sattelt um auf Papier: 40 Millionen Plastikverpackungen weniger pro Jahr
06.12. 00:00 | (16) Bahn: Einstiegspreis im Fernverkehr sinkt Neujahr um zehn Prozent
04.12. 22:38 | (16) Mord in Berlin verursacht diplomatische Krise mit Moskau
04.12. 16:48 | (16) Kretschmann bringt Özdemir als Kanzlerkandidaten ins Spiel
04.12. 15:57 | (16) Berliner Verwaltung verpasst Umstellung auf neues Betriebssystem
27.11. 21:09 | (16) Merkel will mehr Verantwortung in der Nato
27.11. 21:35 | (16) Einbruch in Schatzkammer: Polizei geht von vier Tätern aus
24.11. 16:08 | (16) Papst nennt Atomwaffen Anschlag auf Menschheit
05.12. 20:17 | (15) Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich
03.12. 19:59 | (15) Grundrente: Kühnert wirft Kramp-Karrenbauer "Erpressung" vor
30.11. 20:25 | (15) 1. Bundesliga: Bayern verliert gegen Leverkusen
29.11. 17:14 | (15) Merz plädiert für höheren CO2-Preis
29.11. 17:14 | (15) Trumps Afghanistan-Kehrtwende: Optimismus - und Skepsis
28.11. 09:32 | (15) Mecklenburger bewerten ihren Sex am besten
24.11. 13:38 | (15) IS-Frau mit drei Kindern in Deutschland angekommen
07.12. 17:25 | (14) 1. Bundesliga: Leipzig gewinnt gegen Hoffenheim
05.12. 11:13 | (14) Kein Silvesterfeuerwerk an Hamburgs Binnenalster erlaubt
04.12. 17:53 | (14) Staat macht 2019 rund 40 Milliarden Euro Überschuss
04.12. 22:39 | (14) Nato-Streit vertagt - Macron lässt nicht locker
03.12. 22:19 | (14) Flixbus stellt einzige deutsche Elektro-Fernbus-Verbindung ein
02.12. 00:00 | (14) Großerben zahlen kaum Steuern
04.12. 17:25 | (14) SPD lehnt Kramp-Karrenbauers Drohnen-Pläne als "unausgegoren" ab
03.12. 18:17 | (14) Studie: Immer mehr Thüringer mit rechtsextremen Ansichten
01.12. 22:13 | (14) Kramp-Karrenbauer: Kein Platz für Radikale in der Bundeswehr
30.11. 17:58 | (14) Bolsonaro gibt Leo DiCaprio Schuld an Bränden im Amazonas
29.11. 18:00 | (14) Nachträgliche Verurteilung freigesprochener Mörder: DRB begrüßt Vorstoß
27.11. 20:55 | (14) Trump postet Fotomontage: Präsident oben ohne
25.11. 22:39 | (14) Nach Angriff auf Al-Bagdadi: Trump ehrt Militärhund Conan
26.11. 16:06 | (14) Mehr Rechte für Kinder - Grundgesetz soll geändert werden
26.11. 12:47 | (14) Ampel stürzt nach Unfall um und erschlägt 13-Jährigen
25.11. 17:29 | (14) US-Botschafter: Bundesregierung hat Amerikaner beleidigt
23.11. 17:00 | (14) Grüne kritisieren Giffey: "Es ist ein Skandal"
06.12. 20:58 | (13) Wirtschaftsweiser Schmidt fordert höhere CO2-Steuer
06.12. 09:21 | (13) Bundesregierung verpflichtet mehr externe Berater
04.12. 22:38 | (13) Rechtsprofessoren: Impeachment wäre gerechtfertigt
02.12. 07:45 | (13) Deutschland verzichtet bei Pisa auf Fragen nach Finanzwissen
30.11. 18:11 | (13) Walter-Borjans und Esken gewinnen SPD-Mitgliedervotum
29.11. 14:31 | (13) Söder will bayerischen 18-Jährigen mit Glückwunschbrief gratulieren
07.12. 00:00 | (12) Ex-Umweltminister Töpfer wirft Greta Panikmache vor
06.12. 20:03 | (12) Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne
05.12. 14:18 | (12) Ex-SPD-Chef Engholm zweifelt an Nowabo-Esken
04.12. 17:03 | (12) Möglicherweise neuer SPD-Vorstoß für Tempolimit
03.12. 14:50 | (12) Die Nato - vom Verteidigungsbündnis zum Krisenmanager
03.12. 11:14 | (12) AKK verknüpft Grundrente mit SPD-Zusage zur Koalition
01.12. 08:59 | (12) Dänemarks Wildschweinzaun ist bald komplett
1
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News