(BANG) - Der 'Matrix'-Kameramann Bill Pope war kein Fan von den Sequels des Science-Fiction-Streifens. Der 68-Jährige habe es geliebt im Jahr 1999 als Kameramann an dem heutigen Kultstreifen 'Matrix' zu arbeiten. Jedoch habe er sich unter Druck gesetzt gefühlt, als er die Fortsetzungen 'Matrix ...

Kommentare

(3) rolandsbruder · 14. Juli um 22:02
Ob das mit dem Teil 4 klappt, ist echt fraglich...
(2) satta · 14. Juli um 21:36
Teil 1 habe ich gesehen, die Fortsetzungen habe ich mir nicht angetan, hatte schon vermutet, dass es Murks wird. Wenn das mittlerweile sogar der Kameramann bestätigt, habe ich wohl nicht allzuviel falsch gemacht.
(1) GeorgeCostanza · 14. Juli um 16:11
hm, kann praktisch nur schiefgehen. Die Teile 2 und 3 waren wirklich unterirdisch
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News