Massive Kursturbulenzen der Rocket Companies-Aktie: Ist Rocket Companies das neue GameStop?

• Rocket Companies-Aktie steigt massiv an
• Starkes Short-Interesse an der Rocket Companies-Aktie
• Sehen die Märkte GameStop 2.0?

Die WallStreetBets-Bewegung, eine Gruppe von Kleinanlegern, die sich in einem Unterforum von Reddit zusammengeschlossen haben, um von Hedgefonds stark leerverkaufte Aktien zu erwerben und einen Short Squeeze zu erzwingen, hat im Januar für Aufruhr an den Finanzmärkten gesorgt. Mit konzertierten Käufen haben sie Leerverkäufer auf dem falschen Fuß erwischt und teils sogar in finanzielle Bedrängnis gebracht.

Die Bewegung griff schnell auf eine Reihe anderer Aktien über, bei denen Hedgefonds auf fallende Kurse gesetzt hatten: AMC Entertainment oder Nokia waren nur einige der günstigen Aktien, die innerhalb kurzer Zeit einen Börsenhype erfuhren.

Massiver Kurssprung auch bei Rocket Companies

In den letzten Tagen scheinen sich die Ereignisse zu wiederholen: Mit Rocket Companies hat eine weitere Aktie, die sich zuvor in einer monatelangen Seitwärtsbewegung auf niedrigem Niveau befand, plötzlich massive Kursausschläge gezeigt. Innerhalb nur weniger Handelstage hat sich der Aktienkurs des Unternehmens verdoppelt, seit Freitag steht das Kursplus an der NYSE bei rund 110 Prozent. Allein im Dienstagshandel legten Rocket Companies-Titel um 71,19 Prozent auf 41,60 US-Dollar zu, nachdem sie zuvor monatelang um die 20 US-Dollar-Marke gependelt waren.

Rocket Companies: GameStop 2.0?

Beobachter sahen sich sofort veranlasst, Parallelen zum GameStop-Hype zu ziehen. Und tatsächlich gibt es zwischen beiden Anteilsscheinen offensichtliche Ähnlichkeiten.

Wie GameStop ist auch Rocket Companies ein Wert, der stark leerverkauft wird. Laut FactSet wurden rund 40 Prozent der verfügbaren Aktien leerverkauft, was das Unternehmen im Hinblick auf die Größe der Short-Wetten von Hedgefonds ganz oben auf der Liste der US-Unternehmen katapultiert. Angesichts des deutlichen Kurssprungs könnten - ebenso wie im Fall von GameStop - Leerverkäufer nun gezwungen sein, sich mit Rocket Companies-Aktien einzudecken, um ihre Verluste zu begrenzen, was die Kursentwicklung zusätzlich befeuern dürfte.

Und eine weitere Parallele zu GameStop ist zu erkennen: Offenbar ist auch Rocket Companies in den Fokus der WallStreetBets-Bewegung gerückt, denn im Reddit-Unterforum gab es zahlreiche Erwähnungen des Titels und auch bei Twitter wurde der Anteilsschein deutlich häufiger als zuvor besprochen.

"Wir glauben, dass der Handel mit den Aktien die Reddit-Aktivitäten widerspiegelt, wie wir sie kürzlich bei anderen Aktien gesehen haben", zitiert CNBC Donald Fandetti, einen Analyst bei Wells Fargo. Mit einer dauerhaften Fortsetzung der Kursentwicklung rechnet der Experte allerdings nicht: "Wir gehen davon aus, dass sich die Aktien normalisieren und wieder auf Fundamentaldaten handeln werden, der Zeitpunkt ist jedoch ungewiss".

Nicht gänzlich ohne kursbewegende Nachrichten

Anders als bei GameStop gab es zuletzt allerdings von Rocket Companies positive Unternehmensnachrichten, die zumindest teilweise die bullishe Anlegerstimmung erklären könnten: Der Online-Hypothekenanbieter hatte zuletzt überraschend starke Quartalszahlen vermeldet. Die Geschäftsentwicklung im vierten Quartal lief deutlich besser als am Markt erwartet: Das Unternehmen, das erst im August 2020 an die Börse gegangen war und ein eher verhaltenes Börsendebüt gefeiert hatte, setzte im vierten Quartal 4,775 Milliarden US-Dollar um, deutlich mehr, als von Analysten erwartet. Auch beim Ergebnis pro Aktie lag Rocket Companies mit 1,14 US-Dollar im Berichtszeitraum deutlich über den Analystenschätzungen. Mit 107,2 Milliarden US-Dollar ebenso besser als erwartet lief das finanzierte Neugeschäft.

Der Kurssprung der vergangenen Tage ist durch die positiven Geschäftszahlen allerdings nur teilweise zu erklären, glauben Experten angesichts der Parallelen zu den GameStop-Ereignissen. Das bestätigt sich schließlich am Mittwoch: Die Rocket Companies-Aktie bricht an der NYSE - abermals ohne fundamentale kursbewegende Nachrichten - um 32,70 Prozent auf 28,00 US-Dollar ein.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 03.03.2021 · 22:05 Uhr
[0 Kommentare]
 

Finale im Unions-Drama? Der harte Weg zu Laschets Traum

Armin Laschet
Berlin/München (dpa) - Nach einer quälenden Woche des Machtkampfs mit CSU-Chef Markus Söder ist Armin […] (13)

Kristen Wiig und Annie Mumolo: Das Duo schreibt Musical-Komödie für Disney

Kristen Wiig
(BANG) - Kristen Wiig und Annie Mumolo werden das Drehbuch für einen neuen Disney-Film schreiben – das […] (01)
 
 
Diese Woche
21.04.2021(Heute)
20.04.2021(Gestern)
19.04.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News