Berlin (dts) - Trotz der Debatte um die Maskenpflicht bleiben Hersteller der Atemschutzmasken gelassen. Sie rechnen in den kommenden Wochen durchaus mit einem Einbruch der Nachfrage, gehen aber weiterhin von einem erhöhten Bedarf aus, hat eine Umfrage des "Handelsblatts" (Donnerstagausgabe) unter ...

Kommentare

(2) Pomponius · 16. Juni um 21:25
Bei uns ist der Schnauzenschoner nicht so wichtig. Es gibt aber Länder ohne Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und wenn dann nicht für sechs Wochen je unterschiedlicher Krankheit. Außerdem 78 Wochen Krankengeld gibt es fast nirgends. Und eine Krankenkasse die für fast alle Krankheitskosten aufkommt ist im Rest der Welt äußerst selten.
(1) Helloweenie · 16. Juni um 19:32
Aber Plastikstrohhalme als umweltschädigend verbieten! genau mein Humor! Willkommen in der Zeit der Sabberlappen, gerade jetzt im Sommer zunehmend unangenehm zu tragen!
 
Suchbegriff