Marvel kippt zwei geplante Hulu-Serien

Schlechte Nachrichten für Fans von Howard the Duck: Zu den gekippten Serien gehört auch sein Format.

Der unverschämte Erpel Howard the Duck war zunächst der Protagonist eines in der Underground-Szene gefeierten, nischigen Marvel-Comics. Dann wurde er aufgrund der sonderbaren, extrem gefloppten Realfilm-Comicadaption Howard – Ein tierischer Held zur Witzfigur des Marvel-Universums, ehe einige Zeit später seine Abenteuer in limitierten Handlungsbögen und mit kantiger Erzählhaltung fortgeführt wurden. Dann genoss er im Fahrwasser des Kassenschlagers Guardians of the Galaxy, in dem er einen Mini-Gastauftritt hat, einen neuen Popularitätsschub, der in eine Wiederbelebung seiner Comics mündete. Und Anfang 2019 folgte die Ankündigung, dass Howard eine Hulu-Trickserie bekommt. Es sah nach einem Happy Ent, äh, Happy End aus.

Aber daraus wird nun doch nichts: Wie 'Deadline Hollywood' bekannt gibt, hat Marvel bei der geplanten «Howard the Duck»-Serie die Notbremse gezogen. Beim Format sollten Kevin Smith (Dogma) und David Willis (Aqua Teen Hunger Force) die kreativen Strippen ziehen. Ein Grund für das Beenden der Entwicklung von «Howard the Duck» ist nicht bekannt. Auch die zusammen mit dem Format angekündigte Serie Tigra & Dazzler wird gekippt. In diesem Fall wurde bekannt, dass es zu kreativen Differenzen zwischen dem Studio und den Serienschaffenden kam.

Zwei Hulu-Trickserien auf Basis von Marvel-Comics befinden sich aber weiterhin in Entwicklung: M.O.D.O.K. und Hit Monkey. Die Serie über den Superschurken M.O.D.O.K. Wird von Patton Oswalt (King of Queens, Ratatouille) entwickelt, die Rache-Trickserie Hit Monkey stammt von Josh Gordon & Will Speck («Office Christmas Party»).
News / US-Fernsehen
29.01.2020 · 09:37 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
17.02.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News