Martin Scorsese hat eine Bitte an sein 'The Irishman'-Publikum

Martin Scorsese
Foto: BANG Showbiz
Der Regisseur hat die Leute aufgefordert, 'The Irishman' nicht auf ihren Handys zu sehen.

(BANG) - Martin Scorsese hat die Leute aufgefordert, 'The Irishman' nicht auf ihren Handys zu schauen.

Der Gangster-Film des Star-Regisseurs kann jetzt sowohl auf Netflix gestreamt werden als auch in den Lichtspielhäusern bewundert werden - jedoch hat der Filmemacher eine Bitte an seine Fans: Sie sollen den Film nicht auf ihren Mobiltelefonen anschauen. Im Gespräch mit dem Filmkritiker Peter Travers in der YouTube-Show 'Popcorn with Peter Travers' erklärte Martin: ''Ich würde vorschlagen, wenn sie jemals einen meiner Filme oder die meisten Filme sehen möchten, schauen sie sie sich bitte nicht auf ihrem Handy an, bitte. Ein iPad, ein großes iPad vielleicht.''

Der 'Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia'-Regisseur fügte hinzu, dass er nicht wüsste, wie man einen Film mache, der geeignet wäre, um ihn auf einem Telefon anzuschauen. ''Ich weiß nicht, wie es geht. Ich wünschte, ich könnte, ich weiß nicht wie. Nein, ich verstehe es nicht'', so Scorsese weiter. 'The Irishman' dauert ganze dreieinhalb Stunden, aber Martin hofft, dass die Zuschauer den Film von Anfang bis Ende in einem Zug gucken werden. Der 77-Jährige fügte hinzu: ''Es war eine interessante Erzählstruktur, die mich jedes Mal mit einbezog. [...] Idealerweise möchte ich, dass sie ins Kino gehen und ihn von Anfang bis Ende auf einer großen Leinwand anschauen. Und ich weiß, es ist lang - sie müssen aufstehen, sie müssen auf die Toilette gehen, so etwas, ich verstehe es - aber auch zu Hause denke ich, wenn sie eine Nacht oder einen Nachmittag daraus machen können und wissen, dass sie nicht ans Telefon gehen oder nicht zu viel aufstehen, könnte es funktionieren.''

Film
03.12.2019 · 10:45 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News