Mariah Carey: Sie spielt bei LGBTQ+-Festival

Mariah Carey
Foto: BANG Showbiz
Mariah Carey wird als Headlinerin beim 'Brighton Pride'-Festival auftreten.

(BANG) - Mariah Carey wird als Headlinerin beim 'Brighton Pride'-Festival auftreten.

Die 'Hero'-Sängerin wird bei dem jährlichen LGBTQ+-Festival im Südosten Englands am 1. August auf der Bühne stehen, nachdem sie Berichten zufolge einem ''sechsstelligen'' Gehaltsscheck zugestimmt hat. Paul Kemp, der Chef der Veranstaltung, bestätigte in einem Statement: ''Wir sind mehr als begeistert, dass Mariah uns anlässlich der Feierlichkeiten zum 30-jährigen Jubiläum besucht.'' Ein Insider erklärte außerdem gegenüber der Tageszeitung 'The Sun': ''Dass Mariah für 'Brighton Pride' bestätigt ist, ist ein riesiger Coup für die Organisatoren, die seit Monaten an diesem Deal arbeiten. Es benötigte viele Verhandlungen, aber Mariahs Leute haben einem sechsstelligen Betrag zugestimmt. Die Organisatoren sind so aufgeregt, dass sie da sein wird. Sie zieht eine Menge Menschen an und es wird eine unglaubliche Performance.''

Es wird allerdings behauptet, dass der Auftritt der Pop-Ikone nicht so lang sein wird, wie die ihrer Vorgänger. ''Es wird kein langer Auftritt sein wie die, die Britney oder Kylie gegeben haben. Es scheint, als würde Mariah ungefähr 45 Minuten auf der Bühne stehen, obwohl sie eine sechsstellige Summe kassiert'', so der Insider weiter.

Bei dem LGBTQ+-Event werden am 2. August auch die Pussycat Dolls auftreten. Vergangenes Jahr waren Jessie J und Grace Jones die Headliner, während 2018 Britney Spears ein riesiger Publikum anzog - knapp 57.000 Menschen wollten die 'Toxic'-Hitmacherin damals sehen.

Musik
15.02.2020 · 07:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News