Mann vor Tempodrom erschossen - Täter sind weiter flüchtig

Berlin (dpa) - Bei dem vor dem Tempodrom in Berlin-Kreuzberg Erschossenen handelt es sich um einen 42-jährigen Mann. Vier weitere Menschen wurden verletzt, davon einige schwer, wie die Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Berlin, Mona Lorenz, auf Anfrage sagte. Die Hintergründe für die Tat, die sich am Freitagabend gegen 23.00 Uhr ereignete, seien immer noch völlig unklar. Auch könne nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob es mehrere Täter gab oder es nur einer war. Er oder sie sind laut Lorenz weiterhin flüchtig, eine Mordkommission ermittle mit Hochdruck.

Kriminalität / Deutschland / Berlin
15.02.2020 · 10:42 Uhr
[0 Kommentare]
 

Aktivist Rüdiger Nehberg stirbt mit 84

Rüdiger Nehberg
Rausdorf (dpa) - Er war der bekannteste Abenteurer Deutschlands - und ein «Sir Vival» mit Sinn: Rüdiger […] (09)

Max Giesinger: Neue Berufung während Corona-Krise

Max Giesinger
(BANG) - Max Giesinger hat eine neue Berufung für sich gefunden. Auch der 32-jährige Musiker sitzt aktuell […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News