Mann stürzt beim Klettern in österreichischen Alpen in den Tod

Wien (dts) - Ein 47-jähriger Mann ist gestern beim Klettern in der Obersteiermark knapp 100 Meter in die Tiefe gestürzt. Das berichtet die österreichische Tageszeitung "Der Standard". Der Österreicher hatte aus bislang unbekannter Ursache beim Bergsteigen den Halt verloren. Sein 46-jähriger Freund hatte die Rettungskräfte gerufen, nachdem er den Verunglückten leblos am Boden einer Felsspalte gefunden hatte. Aufgrund der schlechten Witterungsverhältnisse konnte die Leiche des Mannes erst nach mehreren Stunden geborgen werden.
Österreich / Unfall
04.08.2009 · 11:50 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙