Mahershala Ali: Schauspiel ist instinktiv

(BANG) - Mahershala Ali vertraut vor der Kamera auf seine Instinkte.

Der 'Green Book'-Darsteller findet es wichtig, dass er auf seine Intuition hört, wenn er einer Rolle Leben einhauchen möchte. Dabei versucht der Hollywoodstar auch, auf Klischees zu verzichten und stattdessen seine innere Stimme sprechen zu lassen. Der 'Page Six'-Kolumne der 'New York Post' verriet er: ''Ich lasse mich von meinen Instinkten dahin bringen, wohin sie mich eben bringen. Wenn er ein böser Typ ist, dann ist das so, weil die Leute denken, dass er ein böser Typ ist. Ich kann die Rolle nicht spielen, wenn ich von Anfang an denke, dass er ein böser Typ ist.''

2017 gewann Mahershala als erster Muslim einen Oscar als bester Nebendarsteller für seine Arbeit an 'Moonlight'. Zwar freue es ihn, endlich eine einigermaßen bessere Rollenauswahl zu erhalten, das Wort 'Diversität' könne der Star allerdings nicht mehr hören. Der britischen Neuauflage des Magazins 'Esquire' sagte er vor kurzem: ''Es ist einfach so, dass weiße Schauspieler nur zu dem Thema Ethnie befragt werden, wenn sie an einem Bürgerrechtsprojekt arbeiten. In solchen Interviews sprechen sie über ihren Prozess und ihr Leben, aber dunkelhäutige Schauspieler sprechen immer über Vielfalt, wie die Kultur ist, wohin sie sich bewegt. Wir müssen Professoren der Kulturwissenschaft sein, wenn ein weißer Schauspieler einfach ein Schauspieler sein kann!''

Film
13.02.2019 · 07:00 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
27.02.2020(Heute)
26.02.2020(Gestern)
25.02.2020(Di)
24.02.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News