Madonna: Pop-Star landet mit 30 Tonnen Gepäck in Israel

Madonna
Foto: BANG Showbiz
Der Mega-Star wurde vor wenigen Wochen als Special-Guest beim ESC angekündigt. Jetzt ist die Musikerin in Israel mit einer Menge Gepäck gelandet.

(BANG) - Madonna ist mit 30 Tonnen Gepäck in Israel gelandet.

Die 'Medellín'-Hitmacherin geriet wegen ihrer Performance auf dem 'Eurovision Song Contest' in Tel Aviv, Israel am 18. Mai ins Kreuzfeuer. Doch trotzdem will sie sich nicht von ihrem Auftritt abbringen. Deshalb landete die Musikerin bereits am Mittwoch in der israelischen Hauptstadt. Und das mit nicht gerade wenig Gepäck. Wie 'Rak Be Israel' berichtet, kam die Pop-Diva mit 30 Tonnen Gepäck in Tel Aviv an. Dazu soll auch ein spezieller Lift gehören, der später auf der Bühne aufgebaut werden soll. Hinzu kommen Licht, Sound und Projektionsgeräte. Aber auch ihr Team besteht aus unglaublichen 130 Personen, darunter 25 Tänzer, 40 Sängerinnen und mehrere Choreografen.

Nach zunehmender Kritik an ihrem Auftritt begründete die Sängerin kürzlich ihren Auftritt gegenüber 'Reuters': ''Ich werde niemals aufhören Musik zu machen, nur damit es jemand anderem in die politische Agenda passt, genauso wenig wie ich aufhören werde gegen die Verletzung von Menschenrechten zu kämpfen, egal wo auf der Welt das auch ist. Mein Herz bricht jedes Mal, wenn ich von diesen unschuldigen Leben höre, die in dieser Region verloren sind und wegen der Gewalt, die schon so lange herrscht, nur um die politischen Ziel von Menschen zu erreichen, die von diesem alten Konflikt profitieren. Ich hoffe und bete, dass wir uns bald aus diesem schrecklichen Kreislauf der Zerstörung befreien können und einen neuen Weg in Richtung Frieden gestalten können.''

Showbiz
16.05.2019 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]