Madoff-Skandal: Mysteriöser Swimmingpool-Tod

Palm Beach (dpa) - Rätselhafter Tod in der Madoff-Affäre: Der Stiftungs-Chef Jeffry Picower ist tot in seinem Pool in Florida gefunden worden. Der 67-Jährige war einer der größten Investoren des US-Milliardenbetrügers. Doch der Insolvenzverwalter von Madoffs Firma hatte ihm vorgeworfen, illegal Gewinne von rund 4,7 Milliarden Euro eingestrichen zu haben. Die Polizei hat Ermittlungen zur Todesursache eingeleitet. Der Anwalt der Familie sagte, Picower habe Herzprobleme gehabt und zudem an der Parkinson- Krankheit gelitten.
Finanzen / Kriminalität / USA
26.10.2009 · 12:15 Uhr
[0 Kommentare]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙