Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas und Wirtschaftsminister Peter Altmaier haben sich nach möglichen Kontakten mit Corona-Infizierten vorsorglich in häusliche Quarantäne begeben. Anlass bei Maas (SPD) ist die Corona-Infektion eines seiner Personenschützer, während ein beim ...

Kommentare

(6) barank · 24. September um 19:56
Ich wünsche ihnen eine baldige Genesung
(5) goa53 · 24. September um 10:20
dann können sie zumindest keinen großen Blödsinn mehr anrichten
(4) thrasea · 24. September um 07:05
@3 Die Frage auf BILD-Niveau kannst du dir leicht selbst beantworten: Das Einhalten der AHA-Regeln verringert zwar das Risiko einer Infektion erheblich, schließt es aber nicht absolut aus. Daher müssen Menschen mit Risikokontakten trotzdem vorsorglich in Quarantäne. @2 Genau an dieser Meldung sieht man doch, dass sich viele Politiker an die Regeln halten. Es gibt da allerdings eine Partei, die das demonstrativ größtenteils nicht macht – @3 ist ein Fan von denen.
(3) bs-alf · 24. September um 07:02
Warum ist das den nötig, wen beide ihre Maske getragen und die Mindestabstände eingehalten haben ?
(1) luciges · 24. September um 01:23
So trägt man die Maske in Ensdorf...irgendwie symptomatisch, dass die beiden Saarländer der Regierung am gleichen Tag freiwillig sich in Quarantäne begeben. Maas kommt aus Saarlouis...
 
Diese Woche
21.10.2020(Heute)
20.10.2020(Gestern)
19.10.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News