Maas pocht bei Brexit-Handelspakt auf Einigung

Berlin (dts) - Außenminister Heiko Maas (SPD) hat vor einem Scheitern der Verhandlungen mit Großbritannien über einen Handelspakt gewarnt. "Das wäre weder im britischen Interesse noch im europäischen", sagte der SPD-Politiker am Freitag dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Die Bürger hätten durch die Corona-Pandemie aktuell genug andere Sorgen.

"Wir wollen eine Einigung", so Maas. Es sei aber auch richtig, dass die Zeit dafür jetzt wirklich knapp wird. "Wir bereiten uns auf alle Szenarien vor", so der Minister. Am Freitag hatte Premier Johnson gesagt, er gehe von einem harten Bruch mit der EU ohne Vertrag zum 1. Januar aus. Die EU habe offenkundig kein Interesse an einem von Großbritannien gewünschten Freihandelsabkommen wie mit Kanada, sagte Johnson in London. Dementsprechend erwarte man nun eine Beziehung wie mit Australien, also ohne Vertrag.
Politik / DEU / EU / Großbritannien
16.10.2020 · 17:05 Uhr
[1 Kommentar]
 

Linke befürchtet wegen Corona «knallharte Verteilungskämpfe»

Katja Kipping
Berlin (dpa) - Die Linken-Vorsitzende Katja Kipping rechnet damit, dass in Folge der Corona-Krise soziale […] (14)

Sacha Baron Cohen über die technische Revolution

Sacha Baron Cohen
(BANG) - Sacha Baron Cohen ist der Meinung, dass die Revolution der Technik "wirkungsvoller als die […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News