M.O.M - Milf oder Missy: Joyn wagt sich erstmals ins Reality-Genre

Mit dem Start der Dreharbeiten für die neue Dating-Show geht Joyn mit einem Original erstmals den Schritt aus dem fiktionalen Bereich heraus.

Seit dem 18. Juni 2019 ist der Streamingdienst Joyn von ProSiebenSat.1 Media und Discovery auf dem Markt. Neben den Mediatheken zahlreicher Sender sowie dem Live-TV als Stream, bietet der Dienst ähnlich wie vergleichbare Konkurrenz auch eigene exklusive Inhalte unter dem Namen Joyn Originals an. Mit Serien, wie zum Beispiel jerks. oder Die Läusemutter, haben die Macher bereits ihre Daseinsberechtigung mit eigenen fiktionalen Produktionen bewiesen, während der ebenfalls bei Zuschauern sehr beliebte Reality-TV-Bereich bisher stiefmütterlich behandelt wurde. Das soll sich nun allerdings ändern. Mit der neuen Dating-Show M.O.M - Milf oder Missy will man im Reality-TV-Feld zur Konkurrenz - allen voran TV Now - aufschließen.

Denn bisher war dieser Bereich mit exklusiven Produktionen, wie Temptation Island, im Streaming-Bereich fest in der Hand von RTL. Mit dem neuen Dating-Format will man das Feld nicht kampflos aufgeben. Um sich von anderen Dating-Formaten abzuheben, von denen sich im deutschen TV inzwischen schon unzählige tummeln, hat man sich tatsächlich noch einen neuen Kniff ausdenken können. Denn M.O.M - Milf oder Missy setzt sich zum Ziel, herauszufinden, welche Rolle das Alter beim Verlieben zweier Menschen spielt und was passiert, wenn sich unterschiedliche Generationen daten - Der Wendler und seine Laura lassen grüßen.

In der neuen Show treffen zwei erwachsene Männer, ein 57-jähriger Senior und ein 28-jähriger Junior, aus komplett unterschiedlichen Lebenswelten auf eine Gruppe von 14 Single-Ladys. Die Frauengruppe erstreckt sich dabei über eine Altersspanne von 24 bis 46 Jahren. Für das Dating und zum Näherkommen sind alle erdenklichen Alterskonstellationen erlaubt. So steht der junge Mann zum Beispiel vor der Frage, ob er sich mehr für die Damen in seinem Alter, also “Missys”, oder erfahrenere Frauen, also “Milfs”, interessiert. Genau das gleiche Gedankenexperiment spielt sich bei den Kandidatinnen zwischen dem Senior und dem Junior ab.

Produziert wird M.O.M - Milf oder Missy von Constantin Entertainment. Ein Starttermin für die insgesamt zehn Folgen der ersten Staffel der Dating-Show ist noch nicht bekannt. Die Dreharbeiten haben allerdings bereits angefangen.
News / Vermischtes
31.01.2020 · 07:51 Uhr
[0 Kommentare]