Lange Zeit lief der Handel mit CO2-Zertifikaten in der Europäischen Union mehr oder weniger unbeachtet vor sich hin. Doch in den letzten Monaten hat das Thema für viele Unternehmen aus der Industrie und der Energiebranche enorm an Bedeutung gewonnen. Denn diese müssen für jede ausgestoßene Tonne CO2 ...

Kommentare

(8) thrasea · 04. August um 23:04
@7 Das sehen beispielsweise die Wahlprogramme der FDP und der Grünen vor (ja, richtig gelesen, bei beiden Parteien). Bei der FDP sollen die Einnahmen aus den Zertifikaten die Abschaffung von Stromsteuer und EEG-Umlage finanzieren, der Rest soll "aufkommensneutral" als Kopfpauschale zurückgezahlt werden. Die Grünen wollen eine Rückzahlung des CO2-Preises als Kopfpauschale für alle Bürgerïnnen (was nicht auf die Grundsicherung angerechnet werden soll, sicherlich ein Unterschied zur FDP).
(7) slowhand · 04. August um 22:52
>> Theoretisch wäre es aber auch denkbar, einen Teil der Einnahmen zu nutzen, um die Verbraucher zu entlasten. << Aber eben nur theoretisch.
(6) Irgendware · 04. August um 22:33
@1 und @2: Den Link, den @3: gepostet hat kurz zusammen gefasst: Es werden über das Sondervermögen Klimaschutzmaßnahmen finanziert, wie z.B. die BAFA Förderung für Gebäudesanierung (Wärmepumpen u.a.), die E-Auto-Prämie, Forschungsprojekte, ... der Finanzbedarf ist so hoch, dass der Bund 2020 noch 26,5 Mrd aus dem Haushalt beisteuerte - die Einnahmen aus den Zertifikaten sind daher trotz des Rekordes nur ein Klacks.
(5) wimola · 04. August um 21:09
@4) Wow, wie Dir in den 5 Minuten ein derartiges Urteil gelingen kann ... - erstaunt mich schon. Aber, mal sehen, was Du nach dem Lesen so darüber denkst ... @3) Danke für den link.
(4) all4you · 04. August um 20:38
@3 vielen Dank für Deinen LINK! Den werde ich bestimmt lesen, doch verzeih mir das ich das nicht mehr zu dieser vorgezogenen Stunde tun werde. Zumal mir in der Aufstellung der Ausgaben einige Dinge schon jetzt bittersüß aufstoßen.
(3) thrasea · 04. August um 20:32
@1 "und wenn es angelegt wird in einem Fond, liegt es da und fonduert sich vielleicht noch" – ganz falsch. <link> @2 Auch dir viel Spaß bei der Lektüre.
(2) all4you · 04. August um 20:22
Und wird das Geld in die CO² reduktion investiert ? Oder nur in die Sicherung der Diäten . . .
(1) Tommys · 04. August um 20:10
Hier sieht man es hart schwarz auf weiß das ganz einfach dickes Geld damit gemacht wird. Und Geld ... da passiert erstmal gar nichts und es ändert überhaupt nichts und wenn es angelegt wird in einem Fond, liegt es da und fonduert sich vielleicht noch. .. und wird gegessen von allen möglichen Menschen Fabrikanten und sonstigen Reichen die daran partizipieren und ihre Monopolstellung weiter ausbauen mit einer warmherzigen Gabe aus diesem Fond...
 
Suchbegriff

Diese Woche
29.09.2021(Heute)
28.09.2021(Gestern)
27.09.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News